Archiv
Aktien Frankfurt: DAX schwankt vor Verfall in enger Spanne um 4.000 Punkte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am so genannten "großen Verfallstag" des zweitenQuartals hat sich der DAX am Freitag wieder in Richtung der Marke von 4.000Punkten bewegt. Dabei verlief das Geschäft weit gehend ruhig, berichtetenHändler. Die Marktteilnehmer wollten den DAX zum Auslaufen der Indexoptionen um13.00 Uhr offenbar bei dieser Marke sehen, sagte ein Händler.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am so genannten "großen Verfallstag" des zweitenQuartals hat sich der DAX am Freitag wieder in Richtung der Marke von 4.000Punkten bewegt. Dabei verlief das Geschäft weit gehend ruhig, berichtetenHändler. Die Marktteilnehmer wollten den DAX zum Auslaufen der Indexoptionen um13.00 Uhr offenbar bei dieser Marke sehen, sagte ein Händler.

Der Leitindex DAX gewann im Mittagshandel bei meist dünnenUmsätzen 0,13 Prozent auf 3.990,57 Punkte. Der MDAX sank um 0,20Prozent auf 4.964,91 Punkte und der TecDAX büßte 0,85 Prozent auf569,87 Punkte ein. "Die große Lustlosigkeit an den Märkten wird durch weiterrückläufige Umsätze deutlich dokumentiert", berichtete Aktienhändler ChristianSchmidt von der Investmentbank Helaba Trust. Ein Branchentrend war nicht zuerkennen; einzelne Nachrichten konnten die Kurse aber trotzdem spürbar bewegen.

Mit Zuschlägen von 1,05 Prozent auf 14,47 Euro zählte die Aktie derHypoVereinsbank zu den stärksten Gewinnern. Von der Neugewichtung imDAX, die ab Montag wirksam wird, wird die Aktie stark profitieren. Nachvorläufigen Berechnungen wird ihr Gewicht auf Grund der Kapitalerhöhung vomApril um rund 60 Prozent steigen. Fondsmanger, die den Index abbilden, müssenden Titel entsprechend hinzukaufen.

Der schwächste Wert war die Aktie von Infineon Technologies , dieum 1,79 Prozent auf 10,45 Euro markant nachgab. Der Philadelphia-Semiconductor-Index, entscheidender Indikator für die Halbleiterkonjunktur, hatte am Vorabendin den USA mehr als drei Prozent verloren.

Mit einem Plus von 0,17 Prozent auf 22,93 Euro konnte sich die Aktie derLeverkusener Bayer AG in der Pluszone halten. Bayer ist laut einemPressebericht inzwischen der einzige verbleibende industrielle Kaufinteressentfür das Over-the-Counter-Geschäft (OTC), das die nicht verschreibungspflichtigenMedikamente umfasst, der Schweizer Roche Holding.

Hauptthema des Marktes ist am Freitag aber laut Händlern der großeVerfallstag an den Terminmärkten. Index-Optionen und-Futures an der TerminbörseEurex verfallen zur Mittagsauktion beim so genannten Fixing. Zum Handelsendeeines dreifachen Verfallstages ("Hexensabbat") laufen die Optionen auf einzelneAktien aus. Erfahrungsgemäß können einzelne Titel dabei mit kuriosenKursbewegungen reagieren.

Im Fokus der Anleger bleibt aber auch der Börsengang der Deutsche Post-Tochter Postbank . Die Aktie der Konzernmutter Deutsche Postwurde bei 16,74 Euro um 0,12 Prozent geringfügig fester gehandelt. Weiterhinumgeben den größten Börsengang in Deutschland seit dem Jahre 2001 Spekulationenum eine schwache Nachfrage und die Senkung der Preisspanne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%