Archiv
Aktien Frankfurt: Deutsche Börse gibt nach - Epigenomics unter AusgabekursDPA-Datum: 2004-07-19 15:10:20

(dpa-AFX) Frankfurt - Bei einem impulslosen Wochenauftakt haben die deutschen Aktienmärkte am Montag etwas schwächer tendiert. Die Kurse bröckelten bei unspektakulärem Geschäft leicht ab, sagte ein Händler einer Frankfurter Bank. Für den deutschen Leitindex DAX < DAX.ETR > ging es um 0,57 Prozent auf 3.824,17 Punkte abwärts. Während der Mdax < Mdax.ETR > 0,25 Prozent bei 4.931,71 Punkten einbüßte, verlor der Tecdax < Tdxp.ETR > 1,46 Prozent auf 514,31 Punkte.

(dpa-AFX) Frankfurt - Bei einem impulslosen Wochenauftakt haben die deutschen Aktienmärkte am Montag etwas schwächer tendiert. Die Kurse bröckelten bei unspektakulärem Geschäft leicht ab, sagte ein Händler einer Frankfurter Bank. Für den deutschen Leitindex DAX < DAX.ETR > ging es um 0,57 Prozent auf 3.824,17 Punkte abwärts. Während der Mdax < Mdax.ETR > 0,25 Prozent bei 4.931,71 Punkten einbüßte, verlor der Tecdax < Tdxp.ETR > 1,46 Prozent auf 514,31 Punkte.

Schwächster DAX-Wert war die Bayer-Aktie < BAY.ETR > . Sie fiel um 2,61 Prozent auf 21,67 Euro, nachdem Analysten den Kauf des Geschäfts mit rezeptfreien Medikamenten vom Schweizer Roche-Konzern überwiegend als strategisch richtig, aber zu teuer bezeichnet hatten. Fast 2,4 Milliarden Euro wird Bayer den Eidgenossen zahlen.

Schering < SCH.ETR > gaben 1,16 Prozent auf 46,85 Euro ab. Die US-Pharmaaufsicht hat die Prüfung für die Antibabypille Yasmin 20 verlängert.

Mit einem Misserfolg endete der Börsengang des Molekulardiagnostik-Spezialisten Epigenomics < ECX.ETR > , der bei gesenkter Preisspanne auf den Wochenbeginn verschoben worden war. Am Nachmittag wurden die Aktie bei 8,70 Euro und damit unter den 9 Euro gehandelt, zu denen die Aktien ausgegeben worden waren.

Kaum besser erging es TUI < TUI.ETR > , die 2,36 Prozent auf 13,65 Euro einbüßten. Zur Begründung verwiesen Händler auf die Spekulation, dass Tourismus-Geschäft laufe in Großbritannien schlecht. Zudem laste unverändert die Diskussion auf dem Wert, ob er seinen Platz im DAX halten kann.

Hingegen erholten sich Automobilwerte. Continental < CON.ETR > verteuerten sich um 0,82 Prozent auf 37,90 Euro, Volkswagen zogen um 0,84 Prozent auf 32,26 Euro an. Der Wolfsburger Konzern strebt für seine Finanztochter VW Financial Services ein separate Bewertung der Kreditwürdigkeit an. Damit soll ein Anstieg der Zinslast verhindert werden, sollten die Ratingagenturen die Bonität des übrigen Konzerns herabstufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%