Archiv
Aktien Frankfurt: Deutsche Börsen sehr fest - Technologie- und Banken gefragtDPA-Datum: 2004-07-21 12:52:57

(dpa-AFX) Frankfurt - Angeführt von Finanz- und Technologie-Werten haben die deutschen Standardtitel am Mittwoch kräftig zugelegt. Der deutsche Leitindex < DAX.ETR > zog um 1,44 Prozent auf 3.893,02 Punkte an. Während der Mdax < Mdax.ETR > 1,34 Prozent auf 5.011,39 Punkte gewann, legte der Tecdax < Tdxp.ETR > 3,03 Prozent auf 529,47 Punkte zu.

(dpa-AFX) Frankfurt - Angeführt von Finanz- und Technologie-Werten haben die deutschen Standardtitel am Mittwoch kräftig zugelegt. Der deutsche Leitindex < DAX.ETR > zog um 1,44 Prozent auf 3.893,02 Punkte an. Während der Mdax < Mdax.ETR > 1,34 Prozent auf 5.011,39 Punkte gewann, legte der Tecdax < Tdxp.ETR > 3,03 Prozent auf 529,47 Punkte zu.

Nach den Kursverlusten der vergangen Wochen waren Banken stark gefragt. Bester DAX-Wert waren die Aktien der Deutschen Bank < DBK.ETR > , die 3,23 Prozent auf 60,34 Euro hinzu gewannen. Neben dem Beginn des Aktienrückkaufprogramms verwies Händler Raed Mustafa von der BW Bank auf einen positiven Analystenkommentar der US-Investmentbank JP Morgan. Commerzbank < CBK.ETR > verbesserten sich um 2,64 Prozent auf 14,01 Euro, Hypovereinsbank < HVM.ETR > gewannen 1,61 Prozent auf 13,29 Euro.

"Insgesamt ist es ein lebhafter Handel", sagte ein Händler einer Frankfurter Bank. Bereits am Vormittag sei die Hälfte des Umsatzes der vergangenen Tage erreicht worden. Speziell bei Finanz- und Techwerten sei die Nachfrage gestiegen.

Im DAX stiegen Technologiewerte, nachdem die US-Chiphersteller Texas Instruments und Motorola mit ihren Zwischenbilanzen positiv überrascht hatten. Infineon < IFX.ETR > profitierten zudem von mehreren positiven Analystenkommentaren. Die Aktien verteuerten sich um 3,34 Prozent auf 9,90 Euro. Siemens < SIE.ETR > kletterten um 2,64 Prozent auf 56,79 Euro, während SAP < SAP.ETR > 1,70 Prozent auf 128,47 Euro hinzu addierten.

Nicht nur aus den USA kämen positive Signale für die Techwerte, sagte ein Händler. So schloss der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson zum ersten Mal seit mehreren Jahren sein drittes Quartal rentabel ab. Zudem präsentierte der im Tecdax notierte Chiphersteller Dialog Semiconductor < DLG.ETR > überraschend schwarze Zahlen. Dialog führten den Technologieindex 15,50 Prozent fester mit 2,98 Euro an.

Die Versicherer erholten sich von den Kursverlusten des Vortags. Allianz < ALV.ETR > legten um 1,94 Prozent auf 82,34 Euro zu, Münchener Rück < Muv2.ETR > zogen um 1,89 Prozent auf 80,87 Euro an.

Ungeachtet der Spekulationen um eine bevorstehende Gewinnwarnung stiegen Volkswagen < VOW.ETR > um 2,46 Prozent auf 33,34 Euro. Die Presseberichte über eine Reduzierung der Prognosen durch VW dürfte zunächst die letzte negative Nachricht zu dem Autobauer sein, sagte ein Frankfurter Händler. Entsprechend deckten sich vor allem die Investoren nun mit Aktien ein, die zuvor von fallenden Notierungen profitiert hatten.

Daimlerchrysler < DCX.ETR > legten um 1,50 Prozent auf 36,66 Euro zu. Der deutsch-amerikanische Autokonzern will festverzinsliche und durch Vermögenswerte abgesicherte Anleihen im Wert von insgesamt 1,5 Milliarden Dollar begeben. Beim Streit mit den Gewerkschaften über eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen gehen die Verhandlungen unterdessen weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%