Archiv
Aktien Frankfurt: Deutscher Aktienmarkt erholt sich von Vortagsverlusten

(dpa-AFX) Frankfurt - Gut aufgenommene Quartalszahlen und positive Analystenkommentare haben deutschen Aktien am Dienstag zu Kursgewinnen verholfen. Der DAX < DAX.ETR > legte bis zum Mittag um 0,45 Prozent auf 3.880,15 Punkte zu und glich damit seine Vortagsverluste teilweise aus. Während der Mdax < Mdax.ETR > um 0,46 Prozent auf 4.971,16 Punkte nachgab, stieg der Tecdax < Tdxp.ETR > um 1,25 Prozent auf 506,46 Punkte.

(dpa-AFX) Frankfurt - Gut aufgenommene Quartalszahlen und positive Analystenkommentare haben deutschen Aktien am Dienstag zu Kursgewinnen verholfen. Der DAX < DAX.ETR > legte bis zum Mittag um 0,45 Prozent auf 3.880,15 Punkte zu und glich damit seine Vortagsverluste teilweise aus. Während der Mdax < Mdax.ETR > um 0,46 Prozent auf 4.971,16 Punkte nachgab, stieg der Tecdax < Tdxp.ETR > um 1,25 Prozent auf 506,46 Punkte.

"Die Umsätze sind extrem niedrig", schränkte Heinz-Bernd Schmitz von der Nord/LB ein. Der Markt reagiere lediglich auf die Verluste des vergangenen Handelstages, als Ölpreisanstieg und Terrorwarnung der US-Regierung die Kurse belastet hatten. Den Anlegern fehle der Mut, um mit Kaufaufträgen für kräftigere Kursgewinne zu sorgen.

Um 4,38 Prozent verteuerten sich Continental < CON.ETR > einen Tag nach der Vorlage der Quartalsbilanz auf 41,75 Euro. Die Deutsche Bank hatte die Prognosen und das Kursziel für den Autozulieferer angehoben und die Kaufempfehlung "Buy" bestätigt. Dichtauf folgten TUI-Aktien < TUI.ETR > 4,05 Prozent fester mit 14,63 Euro. Der Touristiker will als Teil seiner Abwehrstrategie seine Quartalszahlen vorzeitig veröffentlichen. Allein auf dem deutschen Markt rechnet er in diesem Jahr mit einem hohen zweistelligen Millionen-Gewinn.

Altana < ALT.ETR > gewannen 1,28 Prozent auf 45,88 Euro. Der Pharmakonzern hatte im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn gesteigert und seine Jahresprognose bestätigt. Gegen den Trend verloren die Aktien der Deutschen Börse < DB1.ETR > 1,43 Prozent auf 39,42 Euro. Analysten begründeten die Kursschwäche vor allem mit der enttäuschenden Monatsbilanz des Frankfurter Börsenbetreibers.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%