Archiv
Aktien Frankfurt: Erholung geht weiter - Autowerte gefragt - Eads fester

(dpa-AFX) Frankfurt - Mit teils deutlichen Kursgewinnen für Autowerte und Finanzaktien hat sich die Erholungstendenz an der Frankfurter Börse am Mittwoch fortgesetzt. Unterstützt von guten Vorgaben aus den USA gewann der DAX < DAX.ETR > am Mittag 0,84 Prozent auf 3.840,54 Punkte hinzu. Der Mdax < Mdax.ETR > stieg um 0,61 Prozent auf 4.976,15 Zähler. Der Tecdax < Tdxp.ETR > gewann 1,93 Prozent auf 512,64 Punkte. Die Aufwärtsbewegung erfasste den breiten Markt und die meisten Werte im DAX. Unter den wenigen Verlierern fanden sich Pharma- und Versorgerwerte.

(dpa-AFX) Frankfurt - Mit teils deutlichen Kursgewinnen für Autowerte und Finanzaktien hat sich die Erholungstendenz an der Frankfurter Börse am Mittwoch fortgesetzt. Unterstützt von guten Vorgaben aus den USA gewann der DAX < DAX.ETR > am Mittag 0,84 Prozent auf 3.840,54 Punkte hinzu. Der Mdax < Mdax.ETR > stieg um 0,61 Prozent auf 4.976,15 Zähler. Der Tecdax < Tdxp.ETR > gewann 1,93 Prozent auf 512,64 Punkte. Die Aufwärtsbewegung erfasste den breiten Markt und die meisten Werte im DAX. Unter den wenigen Verlierern fanden sich Pharma- und Versorgerwerte.

Autowerte erreichten die höchsten Kursgewinne. Händler sprachen von wieder aufkeimendem Optimismus nach unerwartet guten Zahlen der französischen Hersteller Renault < Prno.PSE > < RNL.FSE > und Peugeot < PUG.PSE > < PEU.FSE > sowie einer Erhöhung der Gewinnprognose von Honda < Hnda.SQ1 > < HDM.FSE > aus Japan. Der weiter sinkende Euro-Kurs < Eurous.FX1 > wurde am Markt als flankierender Faktor genannt.

So legten Volkswagen-Aktien < VOW.ETR > um 1,54 Prozent auf 33,66 Euro zu. Daimlerchrysler < DCX.ETR > stiegen um 1,83 Prozent auf 37,20 Euro. BMW-Titel gewannen als DAX-Spitzenwert 2,47 Prozent auf 36,52 Euro. Außerhalb der Frankfurter Indexfamilie stiegen Porsche-Vorzugsaktien < Por3.ETR > um 1,89 Prozent auf 541,80 Euro.

Allianz-Aktien < ALV.ETR > setzten den Kursaufstieg des vergangenen Tages fort und überstiegen wieder die Marke von 80 Euro. Zuletzt wurde der Versicherer bei 80,48 Euro um 1,16 Prozent fester gehandelt. Münchener Rück < Muv2.ETR > konnten um 1,11 Prozent auf 79,24 Euro steigen. Technologieaktien blieben gesucht. Infineon stiegen um 0,88 Prozent auf 9,14 Euro und SAP < SAP.ETR > waren am ersten Handelstag als Eurostoxx-50-Wert < Sx5e.PSE > bei 0,55 Prozent 128,96 Euro gut behauptet. SAP ersetzt die Notierung von Aventis im europäischen Spitzenindex und zeigte sich damit unbeeindruckt von schwachen Daten des Konkurrenten Peoplesoft < Psft.NAS > < PSF.FSE > .

Die im Tecdax geführte Aktie von IDS Scheer < IDS.ETR > stieg um 4,05 Prozent auf 15,92 Euro. Der Saarbrücker Softwareanbieter und IT-Berater hatte im ersten Halbjahr Gewinn und Umsatz kräftig gesteigert und die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt. Hingegen gab der Technologie-Großhändler Medion AG < MDN.ETR > im Mdax nach Gerüchten über eine Gewinnwarnung um 5,00 Prozent auf 29,50 Euro nach. Der Elektronikgroßhändler lehnte einen Kommentar ab. "Wir äußern uns prinzipiell nicht zu Marktgerüchten", sagte eine Sprecherin am Mittwoch

Die Aktie des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Eads < Pead.PSE > < EAD.FSE > stieg um 0,67 Prozent auf 22,65 Euro. Eads rechnet im kommenden Jahr mit einem deutlichen Absatzanstieg bei der Tochter Airbus. "Bei den kommerziellen Airbus-Flugzeugauslieferungen erwarten wir im nächsten Jahr einen Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich", sagte Eads-Chef Rainer Hertrich in einem Interview.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%