Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet mit geringen Gewinnen - Metro schwach

Gestützt von einem weiter sinkenden Ölpreis und stabilen US-Vorgaben haben sich die Aktienkurse an der Frankfurter Börse im frühen Freitagshandel insgesamt gut behauptet. Der Dax gewann nach wenigen Handelsminuten 0,15 Prozent auf 3 965,46 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Gestützt von einem weiter sinkenden Ölpreis und stabilen US-Vorgaben haben sich die Aktienkurse an der Frankfurter Börse im frühen Freitagshandel insgesamt gut behauptet. Der Dax gewann nach wenigen Handelsminuten 0,15 Prozent auf 3 965,46 Punkte. Der MDax legte um 0,03 Prozent auf 5 066,27 Zähler zu. Der TecDax war bei 499,61 Punkten um 0,04 Prozent über dem Vortagesschluss.

Als schwächster wert eröffnete die Aktie des Einzelhändlers Metro , nachdem das Unternehmen eher enttäuschende Zahlen vorgelegt hatte. "Vielleicht haben sich einige Anleger schon vorher positioniert, weil sie deutlich bessere Zahlen erwartet hatten", sagte ein Händler. Metro-Papiere gaben zuletzt um 1,62 Prozent auf 37,60 Euro nach.

Schwächer wurde auch die Aktie der Deutschen Bank gehandelt, die um 0,77 Prozent auf 59,00 Euro verlor. Der deutsche Marktführer hatte im dritten Quartal den Vorsteuergewinn im Jahresvergleich wegen niedriger Kosten um ein Drittel gesteigert und damit die Expertenerwartungen übertroffen. Dennoch bemängelten einige Analysten, dass ein konkreter Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr bislang fehle.

Die Aktien des Sportartikelghherstellers Puma brachen im MDax um 3,38 Prozent auf 190,61 Euro ein. Puma hatte das Ergebnis im abgelaufenen Quartal deutlich gesteigert und die Prognose für 2004 angehoben. Dennoch äußerten sich Händler zurückhaltend. Ein Börsianer sagte: "Die Zahlen für das dritte Quartal sind insgesamt etwas schwächer als erwartet und der Ausblick ist keine Überraschung".

Händler rechneten vor der Vorlage von wichtigen Konjunkturdaten kaum mit deutlicheren Steigerungen der Indizes. Erst mit der Veröffentlichung des BIP aus den USA für das dritte Quartal und dem Einkaufsmanagerindex der Uni Michigan werde sich die Richtung des Marktes entscheiden, hieß es. Trotzdem überwiege derzeit Optimismus: "Der sinkende Ölpreise wird letztlich einen positiven Effekt auf die Gewinnlage vieler Unternehmen und auf den privaten Konsum haben", sagte Analyst Christian Schmidt von Helabatrust.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%