Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet mit Gewinnen - Lufthansa führend

Der Frankfurter Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit steigenden Kursen eingeleitet. So gewann der Leitindex Dax nach wenigen Handelsminuten um 0,41 Prozent auf 4 203,33 Punkte. Der MDax legte um 0,23 Prozent auf 5 314,21 Punkte zu.

dpa-afx FRANKFURT. Der Frankfurter Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit steigenden Kursen eingeleitet. So gewann der Leitindex Dax nach wenigen Handelsminuten um 0,41 Prozent auf 4 203,33 Punkte. Der MDax legte um 0,23 Prozent auf 5 314,21 Punkte zu. Der TecDax war bei 514,24 Punkten um 0,35 Prozent fester.

Als prozentual führender Dax-Wert wurde angesichts eines sinkenden Ölpreises die Aktie der Deutschen Lufthansa gehandelt. Die Aktie gewann 1,49 Prozent auf 10,91 Euro.

Mit seinen Gewinnen bewegte sich der Dax nur knapp unter seinem Verlaufs-Jahreshoch, das er am Montag bei 4 219 Punkten markiert hatte. Händler rechneten indes nicht mit einem ernsthaften Anlauf zur Überwindung: "Ob die Kraft reicht, ist fraglich - zwar hat sich das Öl verbilligt, der Euro befindet sich aber trotz Interventionserwägungen weiter auf Höhenflug", hieß es in einer Markteinschätzung der Frankfurter Helabatrust.

Ein einheitliches Branchenbild war beim Dax im frühen Handel nicht erkennbar. Der Lufthansa-Aktie folgten an der Spitze Metro und SAP mit Gewinnen von jeweils mehr als einem Prozent. Handelskonzern Metro gewann 1,02 Prozent auf 38,57 Euro. Die UBS hatte das Kursziel von 43 auf 45 Euro erhöht und die Empfehlung mit "Buy" bekräftigt. Das Papier des Softwareherstellers SAP legte um 1,07 Prozent auf auf 137,30 Euro zu. Gewinnmitnahmen nach den erheblichen Zugewinnen des Vortages drückten die Aktie der Deutschen Bank hingegen in die Verlustzone. Der Kurs sank um 0,15 Prozent auf 65,10 Euro.

Ungeachtet eines negativen Analystenkommentars von Morgan Stanley gewannen Infineon-Aktien im Dax 0,72 Prozent auf 8,40 Euro. "Die überaus positiven Vorgaben von der Nasdaq rücken die Abstufung in den Hintergrund", hieß es am Markt. Morgan Stanley hatte den Chipwert von "Overweight" auf "Underweight" gesenkt. Das Kursziel senkten die Experten von 12,00 auf 6,30 Euro herunter.

Der Finanzdienstleister MLP bildete den Spitzenreiter im MDax mit Gewinnen von 1,89 Prozent auf 15,60 Euro. Schwächster Wertt war die Aktie des Monheimner Pharmaunternehmens Schwarz Pharma , die um 1,09 Prozent auf 31,89 Euro sank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%