Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Deutscher Aktienmarkt beginnt Handelswoche im Plus

Zum Wochenauftakt ist der deutsche Aktienmarkt mit Aufschlägen in den Handel gestartet. Nach den ersten Handelsminuten legte der DAX um 0,29 % auf 3 878,25 Punkte zu, der Mdax behauptete sich knapp und sank um 0,01 % unter den Vorwochenschluss auf 4 918,13 Zählern und der Tecdax zog um 0,16 % auf 467,94 Punkte an.

dpa-afx FRANKFURT. Zum Wochenauftakt ist der deutsche Aktienmarkt mit Aufschlägen in den Handel gestartet. Nach den ersten Handelsminuten legte der DAX um 0,29 % auf 3 878,25 Punkte zu, der Mdax behauptete sich knapp und sank um 0,01 % unter den Vorwochenschluss auf 4 918,13 Zählern und der Tecdax zog um 0,16 % auf 467,94 Punkte an.

"Angesichts der Vorgaben sollte der DAX um zehn oder 15 Punkte steigen", sagte ein Händler einer ausländischen Bank in Frankfurt. "Und was der Markt anfänglich macht, dürfte den ganzen Tag über Bestand haben, da der Tag ohne die Impulse der US-Börsen ruhig verlaufen wird". Die Wall Street bleibt wegen des Labor Day geschlossen.

Gefragt waren am Morgen die Aktien von MAN . Der Maschinen- und Anlagenbauer hofft auf einen Großauftrag aus Großbritannien. Das Vereinigte Königreich will 8 000 Militärtransporter für bis zu drei Mrd. Pfund bestellen.

In der Gewinnzone zeigten sich die deutschen Technologiewerte im DAX. Infineon zogen um 0,90 % auf 7,88 ? an, SAP addierten 0,11 % auf 121,23 ? hinzu. Damit ignorierte der Markt augenscheinlich schwache Vorgaben der Nasdaq. Der Philadelphia-Halbleiter-Index hatte am Freitag mehr als 5 % schwächer und damit auf Jahrestief geschlossen.

Münchener Rückversicherung behaupteten sich 0,10 % schwächer mit 78,22 ? und Hannover Rück verbilligten sich um 0,26 % auf 26,80 ?. Allianz legten um 0,26 % auf 82,20 ? zu. Am Nachmittag werden erste Schätzungen den Anlegern Klarheit bringen, wie teuer der Tropensturm "Frances" die Unternehmen wohl kommt.

Ein Kommentar von Citigroup Smith Barney bewegte die Automobilwerte. Die Bank hatte Daimlerchysler herab und BMW heraufgestuft. Während der Kurs der Stuttgarter 0,03 % auf 35,03 ? abgab, gewannen die Aktien des Münchener Autobauers 0,40 % auf 34,72 ?.

TUI gaben als schwächster DAX-Wert 0,67 % auf 14,72 ? ab. Nachdem Kurs treibende Übernahmespekulationen der TUI-Aktie gerade den Verbleib im DAX gesichert hatten, hat der insolvente Anlagenbauer Babcock Borsig den Touristikkonzern wegen strittiger Unternehmensbewertungen verklagt. Dabei geht es um die von TUI übernommenen-Beteiligungen an der Kieler Werft HDW, der Preussag Noell und der Preussag Wasser- und Rohrtechnik.

Karstadtquelle verloren im Mdax 1,12 % auf 13,33 ?. Nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" (Samstag) stehen massive Einsparungen beim Personal von Quelle und Neckermann an. Auch betriebsbedingte Kündigungen werden nicht mehr ausgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%