Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Fester - Positive Vorgaben; Banken, High-Tech vorn

(dpa-AFX) Frankfurt - An der Frankfurter Börse hat der Handel am Mittwoch nach guten Vorgaben aus den USA mit klaren Gewinnen eingesetzt. So gewann der DAX < DAX.ETR > am Morgen 0,85 Prozent hinzu auf 3.847,62 Punkte. Der Mdax < Mdax.ETR > stieg um 0,63 Prozent auf 4.977,01 Punkte. Der Tecdax < Tdxp.ETR > gewann 1,77 Prozent auf 511,83 Punkte.

(dpa-AFX) Frankfurt - An der Frankfurter Börse hat der Handel am Mittwoch nach guten Vorgaben aus den USA mit klaren Gewinnen eingesetzt. So gewann der DAX < DAX.ETR > am Morgen 0,85 Prozent hinzu auf 3.847,62 Punkte. Der Mdax < Mdax.ETR > stieg um 0,63 Prozent auf 4.977,01 Punkte. Der Tecdax < Tdxp.ETR > gewann 1,77 Prozent auf 511,83 Punkte.

Die Erholung erfasste den breiten Markt und nahezu sämtliche Werte im DAX. Zu den gefragtesten Werten des frühen Handels zählten erneut Banken. So gewann die Aktie der Hypovereinsbank < HVM.ETR > als Spitzenreiter im DAX 1,75 Prozent auf 13,41 Euro. Allianz < ALV.ETR > setzte den Kursaufstieg des vergangenen Tages fort und überstiegen wieder die Marke von 80 Euro. Zuletzt wurde der Versicherer bei 80,48 Euro um 1,16 Prozent fester gehandelt. Münchener Rück < Muv2.ETR > konnten um 1,05 Prozent auf 79,24 Euro steigen.

Technologieaktien waren gleichermaßen gesucht. Infineon < IFX.ETR > stiegen um 1,66 Prozent auf 9,20 Euro und SAP < SAP.ETR > waren am ersten Handelstag als Eurostoxx 50-Wert bei 0,49 Prozent 128,95 Euro gut behauptet. Die Aktie ersetzt die Notierung von Aventis im europäischen Spitzenindex, ein Unternehmen, das von Sanofi Synthelabo übernommen worden ist und von der Börse verschwindet.

Die Umsätze waren zuletzt insgesamt dünn ausgefallen, wie Aktienhändler Christian Schmidt von der Helaba erklärte. "Bis zur Eröffnung der Wall Street ist eher mit einer Seitwärtsbewegung zu rechnen. Dabei wird sich zeigen, wie nachhaltig die Kursgewinne sind." Für eine wirksame Verbesserung der Charttechnik ist nach Ansicht der Analysten der Bankgesellschaft Berlin ein Anstieg des DAX über 3.900 Punkte die Voraussetzung: "Bis dahin bleibe die seit Anfang Juli bestehende Abwärtsbewegung unverändert intakt", hieß es in einer Studie.

Die im Tecdax geführte Aktie von IDS Scheer < IDS.ETR > konnte im frühen Handel um 3,27 Prozent auf 15,80 Euro steigen. Der Saarbrücker Softwareanbieter und IT-Berater hatte im ersten Halbjahr Gewinn und Umsatz kräftig gesteigert und die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt.

Im Mdax setzten Puma-Aktien < PUM.ETR > die kräftige Kurssteigerung vom Vortag fort und gewannen um 2,81 Prozent auf 201,61 Euro. Der Sportartikelhersteller hatte nach einem starken zweiten Quartal und unverändert vollen Auftragsbüchern die Umsatzprognose erneut angehoben und ein Umsatzplus von rund 20 Prozent prognostiziert. Die Deutsche Bank bestätigte den Titel auf "Buy" mit einem Kursziel von 255 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%