Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Kaum verändert - HVB und Infineon im Minus

Die deutschen Aktienindizes haben sich am Montag kaum bewegt. Der Dax sank um 0,01 Prozent auf 3 960,01 Punkte, während der MDax 0,08 Prozent auf 5 046,30 Punkte nachgab. Für den TecDax ging es um 0,02 Prozent auf 496,21 Punkte hinab.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Aktienindizes haben sich am Montag kaum bewegt. Der Dax sank um 0,01 Prozent auf 3 960,01 Punkte, während der MDax 0,08 Prozent auf 5 046,30 Punkte nachgab. Für den TecDax ging es um 0,02 Prozent auf 496,21 Punkte hinab.

Am Dax-Ende verloren die Aktien der Hypovereinsbank 1,50 Prozent auf 15,10 Euro. Nach einem Bericht der "Finanical Times" wird die Bank bei Vorlage der Quartalsbilanz am Donnerstag eine Gewinnwarnung präsentieren. Dagegen behaupteten sich Aktien der Deutschen Bank mit 0,05 Prozent über dem Vorwochenschluss bei 59,70 Euro. Lehman Brothers hatte nach der Vorlage der Quartalsbilanz das Kursziel von 63 auf 65 Euro angehoben und die Aktie auf "Equal-Weight" bestätigt.

Infineon Technologies verbilligten sich um 1,17 Prozent auf 8,44 Euro. Während die Dram-Preise in Asien nachgaben, hatte Goldman Sachs den Titel des Chipherstellers auf "In-Line" herabgestuft und die Prognosen gesenkt.

An die Spitze des Kurszettels setzten sich Allianz-Aktien . Die Deutsche Bank hatte den Titel aus Bewertungsgründen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Zudem rechnet die Tochter Allianz Leben im kommenden Jahr zudem nicht mit einer weiter sinkenden Verzinsung für Lebensversicherungen.

"An einem nachrichtenarmen Morgen wie diesem bestimmen erst einmal die Umstufungen der Analystenhäuser das Marktgeschehen", sagte Händler Stephan Linz von der BW Bank. Er rechne mit einem umsatzschwachen Handelstag, da in den überwiegend katholischen Bundesländern Allerheiligen ist. Erst am Nachmittag, wenn US-Konjunkturdaten veröffentlicht werden, erwarte er ein größeres Engagement der Anleger.

Im MDax schoss die Aktie des Ludwigsburger Autozulieferers Beru um 15,70 Euro auf 69,50 Euro hinauf. Der US-Konkurrent Borgwarner bietet 67,50 Euro je Beru-Aktie.

Beim angeschlagenen Einzelhändler Karstadt-Quelle-Konzern stieg der Kurs um 1,24 Prozent auf 9,00 Euro. Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" soll das Unternehmen noch in diesem Monat seine Anteile an der US-Kaffeehauskette Starbucks verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%