Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Kursgewinne - Infineon führend, Lufthansa schwach

Dank positiver Vorgaben von den US-Börsen ist der deutsche Aktienmarkt am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der deutsche Leitindex DAX zog um 0,56 % auf 3 872,60 Punkte an, während der Mdax um 0,06 % auf 4 951,80 Punkte gewann. Dank der Kursgewinne der Nasdaq in den USA ging es für den Tecdax um 0,78 % auf 479,18 Punkte hinauf.

dpa-afx FRANKFURT. Dank positiver Vorgaben von den US-Börsen ist der deutsche Aktienmarkt am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der deutsche Leitindex DAX zog um 0,56 % auf 3 872,60 Punkte an, während der Mdax um 0,06 % auf 4 951,80 Punkte gewann. Dank der Kursgewinne der Nasdaq in den USA ging es für den Tecdax um 0,78 % auf 479,18 Punkte hinauf.

Einen kräftigen Anstieg des Ölpreises und Spekulationen über die internationale Expansion haben Deutsche Lufthansa Händlern zufolge belastet. Die Aktie verlor 0,61 % auf 9,73 ?, nachdem die Tageszeitung "Sing Tao Daily" berichtet hatte, Air China wolle vor seinem Börsengang zehn Prozent der Anteile an die Lufthansa verkaufen.

Hingegen zogen Infineon am anderen Ende des Kurszettels um 3,44 % auf 8,12 ? an. Der Philadelphia-Halbleiter-Index hatte in den USA am Vortag mehr als 5 % zugelegt, nachdem Aussagen von National Semiconductor und Nokia die Stimmung für Halbleiterwerte deutlich verbessert hatten.

Der Markt profitiere von den positiven US-Vorgaben, während der gestiegene Ölpreis kaum beachtet werde, sagte ein Händler einer ausländischen Bank in Frankfurt. Allerdings könnten Lufthansa vielleicht bis auf 9,50 ? fallen, vermutete er.

Zweitschwächster Wert im DAX waren TUI . Der Kurs sank um 0,34 % auf 14,70 ?. Morgan Stanley hält inzwischen wieder weniger als fünf Prozent der Anteile.

Schadensersatzforderungen der Bundesregierung wegen des verzögerten Aufbaus des deutschen Mautsystems blieben bei den Aktien der Toll-Collect-Eigner Telekom und Daimlerchrysler ohne sichtbare Auswirkungen. Während der Kurs des Autoherstellers um 0,43 % auf 34,94 ? anzog, legten die T-Aktien um 0,76 % auf 14,49 ? zu. Die Gesellschaft will bis Jahresende ihre Konzernstruktur auf die Kerngeschäftsfelder Breitband, Mobilfunk und Geschäftskunden ausrichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%