Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichter - T-Aktie schwach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der am Vorabend wieder gestiegene Ölpreis hat denHandelsstart am deutschen Aktienmarkt am Dienstag belastet. Der Leitindex DAX büßte in den ersten Handelsminuten um 0,85 Prozent auf 3.835,11 Punkteein. Der Technologie-Index TecDAX verlor 0,66 Prozent auf 553,74Zähler. Der MDAX der 50 mittleren Werte behauptete sich hingegen gutmit plus 0,22 Prozent auf 4.787,57 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der am Vorabend wieder gestiegene Ölpreis hat denHandelsstart am deutschen Aktienmarkt am Dienstag belastet. Der Leitindex DAX büßte in den ersten Handelsminuten um 0,85 Prozent auf 3.835,11 Punkteein. Der Technologie-Index TecDAX verlor 0,66 Prozent auf 553,74Zähler. Der MDAX der 50 mittleren Werte behauptete sich hingegen gutmit plus 0,22 Prozent auf 4.787,57 Punkte.

Das Papier der Deutschen Telekom gab um 1,19 Prozent auf 13,26 Euronach. Der Konzern kauft in den USA die Mobilfunknetze der Gesellschaft CingularWireless in Nevada und Kalifornien. Der tatsächliche Kaufpreis beträgt 2,3Milliarden US-Dollar. Händler verwiesen auf den nun verlangsamten Schuldenabbau,was die Aktie belaste. Grundsätzlich begrüßten sie jedoch den Kauf.

Mit Ausnahme der Aktie des Dialyse-Spezialisten Fresenius Medical Care , die um 0,22 Prozent auf 59,40 Euro zugelegte, gaben alle Titel im DAXnach.

Papiere der Lufthansa fielen um 0,44 Prozent auf 11,44 Euro. Esmehren sich Vermutungen, die Fluggesellschaft könne die am Vortag bekanntgegebene Kapitalerhöhung womöglich auch für Zukäufe und weniger fürInvestitionen in das neue Großraumflugzeug Airbus A 380 nutzen. Das Unternehmenselbst sagte, es plane nichts dergleichen.

Der Anstieg des Ölpreises und des Eurokurses belastete die Auto- undChemiewerte. So fielen DaimlerChrysler um 0,48 Prozent auf 35,27 Euro.VW gaben um 1,08 Prozent auf 34,91 Euro nach und BMW büßten1,10 Prozent auf 34,08 Euro ein. Aktien des Chemie- und Pharmaunternehmens Bayer verloren 1,32 Prozent auf 22,40 Euro.

"Es sind derzeit sehr geringe Volumina hinter den Kursbewegungen", sagte einHändler in München. Er sah die Schwäche am Aktienmarkt ebenfalls im Anstieg desÖlpreises und des Euro begründet. "Der Markt wartet jetzt auf Impulse und schautwieder in Richtung USA, wo am Nachmittag das Verbrauchervertrauen des ConferenceBoard veröffentlicht wird. Das ifo-Geschäftsklima hingegen ist von nachrangigerBedeutung."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%