Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Spekulation auf Bush-Sieg treibt Kurse an

Angetrieben von der Spekulation um eine Wiederwahl des amtierenden US-Präsidenten George W. Bush haben deutsche Aktienindizes am Mittwochmorgen Kursgewinne verzeichnet. Am Morgen gewann der Deutsche Aktienindex Dax 0,70 Prozent auf 4 065,81 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Angetrieben von der Spekulation um eine Wiederwahl des amtierenden US-Präsidenten George W. Bush haben deutsche Aktienindizes am Mittwochmorgen Kursgewinne verzeichnet. Am Morgen gewann der Deutsche Aktienindex Dax 0,70 Prozent auf 4 065,81 Punkte. Während der MDax um 0,13 Prozent auf 5 118,80 Punkte zulegte, ging es für den TecDax um 0,64 Prozent auf 509,12 Punkte aufwärts.

"Der Trend im letzten noch offenen Staat Ohio geht zu Bush", sagte ein Aktienhändler in Frankfurt. Das endgültige Wahlergebnis wird nach Angaben eines Wahlleiters aber erst in elf Tagen feststehen. Nach letzten Zahlen werden 249 Wahlmänner für Bush stimmen, während der Herausforderer John Kerry 242 Wahlmänner auf sich vereint - 270 Stimmen sind notwendig. In Ohio würden 20 Stimmen vergeben. Bei einem Sieg von Kerry hätte es wohl anfänglich Kursverluste gegeben, weil institutionelle Anleger ihre Portfolios angepasst hätten, fügte der Händler hinzu.

Gegen den Trend verloren adidas-Salomon als schwächster Dax-Wert nach Zahlen und einem Produktrückruf 3,71 Prozent auf 110,06 Euro. Der Auftragseingang in Europa habe enttäuscht, sagte ein Analystin. Zudem habe der Bekleidungshersteller nur den Ausblick bestätigt, während einige Marktteilnehmer auf eine Anhebung gehofft hatten. Im MDax sanken Puma-Titel um 3,39 Prozent auf 195,00 Euro. Händlern verwiesen darauf, dass UBS das Kursziel von 221 auf 216 Euro gesenkt hat. Die Empfehlung blieb "Neutral".

Der Automobilhersteller BMW enttäuschte die Anleger im dritten Quartal mit einem unerwartet schwachen Umsatz- und Gewinnanstieg. Der Kurs büßte 2,13 Prozent auf 33,08 Euro ein. Während der Volkswagen-Kurs um 0,53 Prozent auf 35,95 Euro sank, stiegen Daimler-Chrysler um 0,76 Prozent auf 33,25 Euro. Vor der Vorlage der am Vormittag erwarteten Quartalszahlen des Hannoverschen Autozulieferers Continental verloren die Aktien 0,16 Prozent auf 43,76 Euro. Trotz höherer Rohstoffpreise sind Analysten zufolge Umsatz und Gewinn im dritten Quartal erneut gestiegen.

Bei der im MDax notierten Depfa-Bank verbilligten sich die Aktien um 1,35 Prozent auf 11,72 Euro. Vor allem wegen Veräußerungen sei der Gewinn im dritten Quartal stärker als erwartet gestiegen, sagten Händler.

Nach Vorlage überraschend positiver Zahlen stiegen Postbank-Aktien um 0,43 Prozent auf 31,83 Euro. Das Finanzinstitut hat das Netto-Ergebnis im dritten Quartal von 73 Mill. auf 104 Mill. Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern kletterte binnen Jahresfrist von 120 auf 160 Mill. Euro.

Karstadt-Quelle-Aktien legten nach Zahlen 1,74 Prozent auf 8,75 Euro zu. Die Zahlen des tief in der Krise steckende Handelskonzerns lagen über den Marktprognosen, sagte LRP-Analyst Christian Schindler. Die Reduzierung der Umsatzprognose für das laufende Jahr war laut Händlern erwartet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%