Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Standardwerte eröffnen unverändert - Feiertag

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Pfingstmontag haben die deutschen Börsen nahezuunverändert eröffnet. Bei geringen Umsätzen verlor der DAX im frühenHandel 0,06 Prozent auf 3900,37 Punkte. Der MDAX büßte 0,10 Prozentauf 4.859,95 Punkte ein. Nach einem freundlichen Handelsschluss derelektronischen Handelsbörse NASDAQ am Freitag zog der TecDAX hingegenum 0,23 Prozent auf 565,78 Punkte an.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Pfingstmontag haben die deutschen Börsen nahezuunverändert eröffnet. Bei geringen Umsätzen verlor der DAX im frühenHandel 0,06 Prozent auf 3900,37 Punkte. Der MDAX büßte 0,10 Prozentauf 4.859,95 Punkte ein. Nach einem freundlichen Handelsschluss derelektronischen Handelsbörse NASDAQ am Freitag zog der TecDAX hingegenum 0,23 Prozent auf 565,78 Punkte an.

Wegen der Pfingstfeiertage und des Erinnerungstags für die im zweitenWeltkrieg verstorbenen US-Soldaten rechnen Händler mit einem weiterhin ruhigenHandelsverlauf. "An jedem Tisch haben wir nur einen oder allenfalls zweiKollegen sitzen", beschrieb ein Frankfurter Aktienhändler das Geschehen. Einweiterer Händler kündigte an, den ruhigen Tag für Büroarbeiten nutzen zu wollen."Ich werde Tabellen pflegen, die sonst immer liegen bleiben."

Umsatzstärkster Titel im DAX waren die Aktien der Deutschen Telekom. In denersten 15 Minuten wechselten Aktien im Wert von 137065 Euro den Besitzer. DerKurs sank um 0,22 Prozent auf 13,70 Euro.

Deutsche Post legten um 0,06 Prozent auf 16,39 Euro zu. Nach derDeutschen Bank soll auch der zweite Konsortialführer Morgan Stanley beimBörsengang der Postbank den Wert der Finanz-Tochter auf 4,5 bis 4,8Milliarden Euro beziffern, berichtete "Euro am Sonntag". Dieser Wert liegt unterden Vorstellungen der Post. "Damit stellen sich beide Konsortialbanken gegen dieRegeln, wenn sie während des Börsengangs Stellungnahmen außerhalb deroffiziellen Verkaufsprospekte abgeben", wunderte sich ein Stuttgarter Händler.

Der Kurs von MAN büßte 0,93 Prozent auf 29,99 Euro ein, währendVolkswagen 0,08 Prozent auf 35,75 Euro gewannen. In einem Interview sagteMAN-Chef Rudolf Rupprecht, eine Kooperation im LKW-Geschäft bleibe "immer einThema".

Nach einem Bericht der Schweizer "SonntagsZeitung" haben die Lufthansa und die SWISS International Air Lines Ltd übereine Beteiligung verhandelt. Die Schweizer Fluggesellschaft ist dem Berichtzufolge nicht zum nächsten Treffen der Mitglieder des LuftfahrtbündnissesOneWorld um British Airways eingeladen, hieß es unterBerufung auf eine Swiss-Sprecherin. Lufthansa-Aktien gaben 0,26 Prozent auf11,67 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%