Archiv
Aktien Frankfurt Eröffnung: Standardwerte legen nach positiven Vorgaben zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Positive Vorgaben von den internationalen Märktenhaben den DAX am Dienstag freundlich eröffnen lassen. Der Leitindex 0,14Prozent auf 4.980,23 Zähler zulegte. Der TecDAX zog um 0,33 Prozentauf 581,04 Punkte an.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Positive Vorgaben von den internationalen Märktenhaben den DAX am Dienstag freundlich eröffnen lassen. Der Leitindex 0,14Prozent auf 4.980,23 Zähler zulegte. Der TecDAX zog um 0,33 Prozentauf 581,04 Punkte an.

"Der DAX wird wohl kurzfristig um zwanzig, dreißig Punkte wegen der Vorgabensteigen", sagte ein Händler einer ausländischen Großbank. Für charttechnischorientierte Anleger befinde sich der US-Leitindex Dow Jones Index trotz derKursgewinne am Vortag noch immmer in einem Abwärtstrend. Zudem erwarte er fürdie nahe Zukunft wieder einen steigenden Ölpreis.

SAP-Aktien gewannen 0,87 Prozent auf 133,80 Euro. Die Gesprächemit Microsoft weckten trotz des AbbruchsÜbernahmespekulationen in der Aktie des Walldorfer Anbieters vonUnternehmenssoftware, sagten Händler.

Infineon-Titel zogen um 0,89 Prozent auf 11,28 Euro an. DieAnalysten von Morgan Stanley bezeichneten den Titel in einer Studie als "KeyEuropean Pick". Zudem hatten zuvor Texas Instruments undChartered Semiconductor ihre Gewinnerwartung nach obenverschoben.

Aktien der Deutschen Post verloren dagegen 0,77 Prozent auf 16,77Euro. Große britische Fondsgesellschaften sind nach einem Bericht der "FinancialTimes Deutschland" nicht an der Postbank interessiert. Am Vortag hatte Post-ChefKlaus Zumwinkel noch erklärt, die Resonanz bei ausländischen Investoren sei"gut."

Lufthansa-Aktien legten um 1,32 Prozent auf 11,54 Euro zu. DerBericht der "Financial Times Deutschland", Bundesfinanzminister Hans Eichelplane die Abschaffung der Steuerbefreiung von Kerosin wurde von Händlern als"alte Geschichte" abgetan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%