Aktien Frankfurt Eröffnung: Standardwerte starten leichter ins Neue Jahr

Aktien Frankfurt Eröffnung
Standardwerte starten leichter ins Neue Jahr

Die deutschen Standardwerte sind knapp behauptet in das neue Börsenjahr gestartet. Der Deutsche Aktienindex Dax gab wenige Minuten nach Handelseröffnung 0,29 % auf 5145,14 Punkte nach. Der M-Dax der 70 mittelgroßen Werte sank um 0,39 % auf 4.309,45 Zähler.

Zwar gebe es die Hoffnung, dass das neue Börsenjahr besser verlaufe als das zurückliegende. Händler hatten aber bereits in der Vorwoche vor zuviel Euphorie gewarnt. Angesichts fehlender Unternehmensnachrichten und einer verkürzten Handelswoche fiel das Handelsvolumen bislang gering aus.

Mit Abstand größter Gewinner waren die Aktien von Infineon . Händler begründeten den Anstieg mit der Entscheidung des südkoreanischen Mitbewerbers Hynix Semiconductor, die Preise für DRAM-Chips um 30 % anzuheben: "Am Markt herrscht die Hoffnung, dass der Chipsektor das Schlimmste bereits hinter sich hat." Die Aktie gewann daraufhin nahezu 6 % und notierte zuletzt bei 24,33 Euro.

Mit nach oben gezogen wurden auch Epcos , die sich um 2,36 % auf 56,81 Euro verteuerten. Siemens ergatterten immerhin noch ein Plus von 0,70 % auf 74,87 Euro. Allein SAP scherten aus und gehörten mit einem Abschlag von 1,64 % auf 143,90 Euro zu den größten Verlierern im Dax.

Steigende Kurse verzeichneten auch die Aktien der Commerzbank mit 1,72 % auf 17,77 Euro. Preussag verteuerten sich um 2,17 % auf 28,20 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%