Archiv
Aktien Frankfurt: Etwas schwächer - Nachwirkungen des großen Verfallstermins

Bei einer insgesamt dünnen Nachrichtenlage haben sich die Aktien an der Frankfurter Börse am Montag zumeist etwas schwächer entwickelt. Der deutsche Leitindex Dax verlor am Mittag 0,78 % auf 3 957,14 Punkte. Der MDax mittelgroßer Werte gab 0,50 % auf 5 035,98 Zähler ab und der TecDax fiel um 0,64 % auf 498,52 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Bei einer insgesamt dünnen Nachrichtenlage haben sich die Aktien an der Frankfurter Börse am Montag zumeist etwas schwächer entwickelt. Der deutsche Leitindex Dax verlor am Mittag 0,78 % auf 3 957,14 Punkte. Der MDax mittelgroßer Werte gab 0,50 % auf 5 035,98 Zähler ab und der TecDax fiel um 0,64 % auf 498,52 Punkte.

"Viele Kursbewegungen sind noch Nachwirkungen vom großen Verfallstermin am Freitag", sagte Aktienhändler Raed Mustafa von der BW-Bank. Belastend wirke der wieder deutlich gestiegene Ölpreis. Allerdings fehlten die Impulse durch marktbewegende Nachrichten. Neue Bewegung könnten Konjunktur- und Unternehmensdaten aus den USA bringen. Im Fokus stünden die Zahlen von Nike am Nachmittag und die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Dienstag, hieß es.

Henkel waren mit minus 2,75 % auf 60,41 ? das Schlusslicht im Dax. Händler verwiesen auf negative Nachrichten für die Branche von Unilever . Der britisch- niederländische Konsumgüterkonzern hat seine Prognosen nach unten revidiert und erwartet im Gesamtjahr nun einen Gewinn je Aktie im niedrigen einstelligen Prozentbereich.

Bei den Werten aus der zweiten Reihe standen die Indexaufsteiger in den MDax und TecDax im Fokus, die überwiegend Kursverluste hinnehmen mussten. Bei den mittelgroßen Werten sackten Wincor-Nixdorf-Aktien um 0,65 % auf 47,71 ? ab, der MDax-Neuling Postbank verlor 0,55 % auf 30,83 ?. Der dritte Aufsteiger Deutsche Euroshop gab 0,14 % auf 35,85 ? ab. Im TecDax stand der Index-Neuling Morphosys mit minus 5,85 % bei 25,42 ? ganz am Ende des Kurszettels.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%