Archiv
Aktien Frankfurt: Fester nach US-Zinserhöhung - Metro, Hypovereinsbank schwachDPA-Datum: 2004-07-01 12:04:50

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Tag nach der US-Zinserhöhung hat der Deutsche Aktienindex DAX am Donnerstag deutlich zugelegt. Der Index < DAX.ETR > stieg im Frankfurter Mittagshandel um 1,10 Prozent auf 4.097,34 Punkte. Der MDAX < MDAX.ETR > gewann 0,43 Prozent auf 5.133,30 Punkte und der TecDAX < TDXP.ETR > rückte um 1,39 Prozent auf 585,23 Punkte vor.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Tag nach der US-Zinserhöhung hat der Deutsche Aktienindex DAX am Donnerstag deutlich zugelegt. Der Index < DAX.ETR > stieg im Frankfurter Mittagshandel um 1,10 Prozent auf 4.097,34 Punkte. Der MDAX < MDAX.ETR > gewann 0,43 Prozent auf 5.133,30 Punkte und der TecDAX < TDXP.ETR > rückte um 1,39 Prozent auf 585,23 Punkte vor.

Am Vorabend hatte die US-Notenbank den Leitzins von 1,00 auf 1,25 Prozent und damit zum ersten Mal seit vier Jahren angehoben. Höhere Leitzinsen dämpfen den Preisanstieg, verteuern aber andererseits die Kreditaufnahme und bremsen neue Investitionen und den Konsum. "Die 25 Basispunkte Zinserhöhung in den USA waren erwartet worden", sagte ein Händler. Auf Unternehmensseite bleibt es laut einer Markteinschätzung der Frankfurter Helaba sehr ruhig. "Daher werden am Nachmittag die US-Konjunkturdaten über den Tagesverlauf entscheiden", hieß es.

Die Aktie von ThyssenKrupp < TKA.ETR > baute an der DAX-Spitze ihre Gewinne aus und legte zuletzt um 2,64 Prozent auf 14,38 Euro zu. "An den Märkten wird es als gutes Zeichen bewertet, dass ThyssenKrupp immer wieder höhere Stahlpreise durchdrücken kann", sagte ein Händler. ThyssenKrupp Electrical Steel wird die Preise für ein Spezialprodukt um mindestens 150 Euro pro Tonne anheben.

Schwächster Wert im DAX war die Aktie der Hypovereinsbank < HVM.ETR > , die im Zuge von aufkommenden Gerüchten über eine Gewinnwarnung um 1,92 Prozent auf 14,33 Euro verloren. Mit Verlusten von 0,77 Prozent auf 38,66 Euro zählte auch die Aktie des Einzelhändlers METRO < MEO.ETR > zu den schwächsten Werten im DAX. Das Statistische Bundesamt hatte am Morgen enttäuschende Einzelhandels-Umsätze für Mai vorgelegt. Die Aktie von KarstadtQuelle < KAR.ETR > reagierte im MDAX nur kurzfristig mit Verlusten, schaffte bis zum Mittag den Sprung ins Plus und gewann um 0,34 Prozent auf 17,91 Euro.

Die Technologieaktien im DAX konnten deutlich zulegen. So gewann die SAP-Aktie < SAP.ETR > 1,97 Prozent auf 138,00 Euro. Infineon < IFX.ETR > legte um 1,81 Prozent auf 11,22 Euro zu. Goldman Sachs hatte die Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) für das dritte Quartal erhöht und den Titel mit "Outperform" bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%