Archiv
Aktien Frankfurt: Fester - T-Aktie und SAP ziehen Markt nach oben

Angeführt von Kursgewinnen bei den schwer gewichteten T-Aktien und SAP hat der Dax am Freitag fester tendiert. Der Leitindex gewann bis zum Nachmittag 1,67 Prozent auf 3 957,88 Punkte. Der MDax stieg um 0,47 Prozent auf 5 038,09 Zähler und der TecDax legte 1,64 Prozent auf 504,21 Punkte zu.

dpa-afx FRANKFURT. Angeführt von Kursgewinnen bei den schwer gewichteten T-Aktien und SAP hat der Dax am Freitag fester tendiert. Der Leitindex gewann bis zum Nachmittag 1,67 Prozent auf 3 957,88 Punkte. Der MDax stieg um 0,47 Prozent auf 5 038,09 Zähler und der TecDax legte 1,64 Prozent auf 504,21 Punkte zu.

Eine Entspannung beim Ölpreis, in den USA war Rohöl wieder deutlich unter die 50-Dollar-Marke gerutscht, unterstützte Börsianern zufolge die Stimmung am Aktienmarkt. Allerdings ließen sich bei einer ansonsten dünnen Nachrichtenlage kaum klare Impulse für den Kursanstieg verantwortlich machen. Mit der positiven Tendenz sei aber auch das Interesse an deutschen Aktien spürbar angestiegen.

Ein Branchentrend zeichne sich nicht ab. Die Papiere der Lufthansa profitierten vom fallenden Ölpreis und Spekulationen um ein direktes Eingreifen von Unternehmenschef Wolfgang Mayrhuber in die Tarifverhandlungen, sagten Händler. Sie kletterten mit plus 3,31 Prozent auf 9,68 Euro an die Dax-Spitze. T-Aktien seien dank einer europaweit verbesserten Stimmung für Telekomwerte gestiegen, sagten Händler. Das Papier legte 2,21 Prozent auf 15,27 Euro zu. SAP sprangen am Nachmittag um 2,60 Prozent auf 128,40 Euro nach oben. Börsianer verwiesen auf positive Nachrichten vom Wettbewerber Peoplesoft in den USA.

Pharmawerte standen hingegen am Dax-Ende: Schering legten 0,10 Prozent auf 50,90 Euro zu und verzeichneten damit das geringste Kursplus im Dax. Altana gewannen 0,21 Prozent auf 46,95 Euro. Händlern zufolge seien Anleger noch vom Kurseinbruch der Aktien von Merck & Co. am Donnerstag in den USA um 26,78 Prozent auf 33,00 Dollar beeindruckt. Der US-Pharmakonzern hatte das Arthrosemittel "Vioxx" vom Markt genommen. Anleger stellten sich nun die Frage nach negativen Auswirkungen auf die gesamte Wirkstoffklasse.

Hannover Rück waren mit minus 2,68 Prozent auf 25,40 Euro Schlusslicht im MDax. Die Aktie litt Händlern zufolge unter einen negativen Analystenkommentar. Goldman Sachs hatte am Morgen die Gewinnschätzung reduziert. Im TecDax sprangen die Aktien von United Internet um 6,36 Prozent auf 18,40 Euro nach oben. Der Internetdienstleister will bis zu 1,75 Mill. eigene Aktien zurückkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%