Archiv
Aktien Frankfurt: Finanztitel belasten DAX - Auftrag gibt Continental Auftrieb

FRANKFURT (dpa-AFX) - Starke Kursverluste bei den Finanztiteln haben amMittwoch den Deutschen Aktienindex DAX ins Minus gezogen. Als Stütze erwiesensich hingegen Autowerte. Der DAX fiel am Nachmittag um 0,83 Prozent auf 3.817,86Punkte. Der MDAX lag nach Gewinnen unverändert bei 4.709,51 Zählern und derTecDAX zog um 0,51 Prozent auf 556,09 Punkte an.

Händler verwiesen auf den wieder gestiegenen Ölpreis. Der Preis für einBarrel Rohöl war am Dienstag in New York über die Marke von 40 US-Dollargesprungen und hatte damit den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren erreicht."Ein hoher Ölpreis birgt die Gefahr einer steigenden Inflation", sagte einHändler. Damit erhöhe sich auch die Wahrscheinlichkeit einer Leitzinserhöhung inden USA, fügte er hinzu.

Wieder in den Vordergrund rückende Sorgen um eine drastischeZinserhöhung und die schwindende Hoffnung auf eine Konsolidierung im deutschenBankensektor belasteten die Finanztitel. Die Allianz-Aktie fiel um2,15 Prozent auf 82,71 Euro an das DAX-Ende. Die Aktie der Deutsche Bank verlor 1,21 Prozent auf 65,53 Euro. Der erweiterte Vorstand dergrößten deutschen Bank hatte am Dienstag in Frankfurt über einen möglichen Kaufder Postbank beraten, ohne ein Ergebnis mitzuteilen. Das Papier der DeutschePost kostete kaum verändert 17,13 Euro, nachdem es im frühen Handelbis auf 16,82 Euro gefallen war. Commerzbank-Aktien fielen am Tag derHauptversammlung um 1,14 Prozent auf 13,03 Euro.

Nach Bilanzdaten verloren die Papiere der Lufthansa 1,67 Prozentauf 12,40 Euro. Die Zahlen seien enttäuschend ausgefallen, sagte Analyst RobertHeberger von Merck Finck. Ein Händler einer Frankfurter Privatbank verwies zudemauf den Ölpreis, der weiter auf Rekordniveau liege.

Von einem Großauftrag profitierten hingegen die Aktien des AutozulieferersContinental , die um 1,68 Prozent auf 35,31 Euro an die DAX-Spitzekletterten. Zu den Gewinnern zählten auch nach zwischenzeitlichen VerlustenAutowerte. BMW-Titel gewannen 1,10 Prozent auf 34,96 Euro undVW-Aktien um 0,85 Prozent auf 35,67 Euro. Die Aktie vonDaimlerChrysler zog um 0,89 Prozent auf 36,15 Euro an. DerBranchenverband VDA habe seine Prognose für den Autoabsatz in Westeuropaangehoben, sagten Händler.

Im TecDAX legten nach Zahlen für das erste Quartal die Papierevon T-Online International um 3,51 Prozent auf 9,13 Euro zu.KarstadtQuelle-Aktien gaben nach Bilanzdaten im MDAX um 1,37 Prozentauf 15,85 Euro nach.

Das Schlusslicht im MDAX bildete das Papier des FrankfurterMischunternehmens mg technologies mit Minus 5,42 Prozent auf 11,17Euro. "Es sind die Akquisitionspläne in Milliardenhöhe von mg, die das Papierbelasten", sagte ein Händler. Der Konzern hatte mitgeteilt, Ausschau nach Käufenzu halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%