Archiv
Aktien Frankfurt: Freundlich - Versicherer stützen DAX - Puma nach Zahlen fest

(dpa-AFX) Frankfurt - Kursgewinne bei Versicherern haben den Deutschen Aktienindex DAX < DAX.ETR > am Dienstag gestützt. Auch Technologiewerte waren gefragt. Der Leitindex stieg am Mittag um 0,82 Prozent auf 3.782,40 Punkte. Der Mdax < Mdax.ETR > war bei 4.919,34 Zähler um 0,37 Prozent höher. Der Tecdax < Tdxp.ETR > hielt sich über 500 Punkten und stieg zuletzt um 0,11 Prozent auf 503,20 Punkte.

(dpa-AFX) Frankfurt - Kursgewinne bei Versicherern haben den Deutschen Aktienindex DAX < DAX.ETR > am Dienstag gestützt. Auch Technologiewerte waren gefragt. Der Leitindex stieg am Mittag um 0,82 Prozent auf 3.782,40 Punkte. Der Mdax < Mdax.ETR > war bei 4.919,34 Zähler um 0,37 Prozent höher. Der Tecdax < Tdxp.ETR > hielt sich über 500 Punkten und stieg zuletzt um 0,11 Prozent auf 503,20 Punkte.

"Wir warten jetzt auf eine stärkere technische Erholung nach den hohen Verlusten der letzten Tage", sagte Aktienhändler Christian Glowig von der SEB in Frankfurt. Allerdings habe sich gezeigt, "dass der Abwärtsimpuls doch stärker war als gedacht". Eine Reihe positiver Bilanzen sorgten kurzfristig für leicht steigende Kurse. "In dieser Situation dauert es aber eine Weile, bis der Markt solche Impulse wahrnimmt", fügte er an.

Der mit Spannung erwartete ifo-Index hatte den Handel am Vormittag kaum beeinflusst. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juli nach zwei Rückgängen in Folge überraschend deutlich aufgehellt. "Die Umfrageergebnisse sprechen für eine Fortsetzung der konjunkturellen Aufwärtsentwicklung im zweiten Halbjahr", sagte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Im Juni war der Indikator noch überraschend eingebrochen.

Sowohl die Allianz-Aktie < ALV.ETR > mit ihrem Plus von 1,71 Prozent auf 78,72 Euro als auch die Münchener Rück < Muv2.ETR > , die um 1,73 Prozent auf 77,13 Euro anstieg, erwiesen sich im DAX als stark gesucht. Analyst Jochen Schmitt von der Landesbank Rheinland-Pfalz verwies auf die hohen Verluste der vergangenen Tage im Zuge einer Gewinnwarnung des Schweizer Rückversicherers Converium. "Beide Werte sanken unter 80 Euro. Es ist nun kaum verwunderlich, dass sie nun stärker sind als der Markt", fügte er an.

Im Mdax setzte die Puma-Aktie < PUM.ETR > unerwartet gute Quartalszahlen in hohe Kursgewinne um. Die Aktie des fränkischen Sportartikelhersteller stieg wenige Tage vor den olympischen Spielen in Athen um 3,77 Prozent auf 192,59 Euro und näherte sich wieder der 200-Euro-Marke. Puma habe im zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen, sagten Händler. Die Prognose für das Gesamtjahr war am oberen Rand der Schätzungen ausgefallen.

Die Aktie von Merck Kgaa < MRK.ETR > fiel nach einer zunächst freundlichen Entwicklung hingegen um 0,33 Prozent auf 44,95 Euro ins Minus zurück. Die Pharma- und Spezialchemiegruppe hatte am Morgen bekannt gegeben, den Überschuss im zweiten Quartal deutlich gesteigert zu haben. Zudem wurde die Prognose für 2004 angehoben. "Die Zahlen waren besser als erwartet", sagte ein Händler. Besonders das positive Ergebnis im chemischen Bereich dürfte den Gewinn für das Gesamtjahr ankurbeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%