Archiv
Aktien Frankfurt: Gut behauptet - Dünner Handel am Brückentag

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Aktien haben am Freitag leichteKursgewinne verzeichnet. Der DAX stieg am Nachmittag um 0,36 Prozentauf 3.852,70 Punkte. Der MDAX gewann 0,35 Prozent auf 4.852,69 Zählerund der TecDAX rückte um 0,80 Prozent auf 552,78 Punkte vor.

"Wie schon am gestrigen Feiertag bleibt der Handel am Brückentag sehr ruhig",sagte ein Händler. Die Nachrichtenlage sei dünn und viele Börsianer kehrten erstam Montag wieder an ihren Arbeitsplatz zurück. Neue Impulse könnten aber vomÖlministertreffen oder dem Handelsstart an der Wall Street kommen.

Die zuletzt gebeutelten Finanzwerte zählten zu den Gewinnern im DAX: DiePapiere der HypoVereinsbank verteuerten sich um 1,61 Prozent auf 13,89Euro, Allianz legten 1,41 Prozent auf 84,68 Euro zu. Händler verwiesenauf die jüngsten Kursverluste in dem Sektor und die allgemeine Markterholung,die den Wert der Aktienportfolios von Banken und Versicherern erhöhe.

DaimlerChrysler stiegen um 0,57 Prozent auf 35,11 Euro. DerKonzern hält weiterhin an seinem Anteil am angeschlagenen japanischen AutobauerMitsubishi Motors (MMC) fest. "Wir planen keine Aktien zuverkaufen", sagte ein Sprecher am Freitag und bestätigte damit frühere Aussagen.

Am DAX-Ende fanden sich Chemiewerte wieder. BASF-Titel verloren0,94 Prozent auf 41,24 Euro, Bayer gaben 0,80 Prozent auf 22,36 Euroab. Weniger fundamentale Ursachen sind laut Händlern für die Kursbewegungverantwortlich als mangelndes Kaufinteresse.

Im MDAX fielen Celanese-Papiere um 1,88 Prozent auf 36,01 Euro.Belastet werde die Aktie von einer Abstufung der Kreditwürdigkeit desChemiekonzerns durch Moody's. Im TecDAX verzeichneten schwergewichtige Titel wieT-Online International oder mobilcom die größtenKursgewinne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%