Archiv
Aktien Frankfurt: Gut behauptet - Ruhiger Jahresausklang ohne Impulse

Deutsche Aktien haben sich am Donnerstag in einem ruhigen Jahresausklang zumeist gut behauptet. Der Leitindex Dax gewann am Mittag des letzten Handelstags 2004 0,18 Prozent auf 4 255,25 Punkte, der MDax legte 0,43 Prozent auf 5 366,90 Zähler zu.

dpa-afx FRANKFURT. Deutsche Aktien haben sich am Donnerstag in einem ruhigen Jahresausklang zumeist gut behauptet. Der Leitindex Dax gewann am Mittag des letzten Handelstags 2004 0,18 Prozent auf 4 255,25 Punkte, der MDax legte 0,43 Prozent auf 5 366,90 Zähler zu. Der TecDax stieg bei dünnen Umsätzen um 0,30 Prozent auf 522,56 Punkte.

Es sei "überhaupt nichts los" und vom heute verkürzten Handel sei auch nicht mehr viel zu erwarten, sagten Börsianer. Der Xetra-Handel schließt um 14.00 Uhr. Teilweise versuchten einige Investoren die Kurse von Einzelwerten noch in die von ihnen gewünschte Richtung zu drücken, meist bleibe es aber sehr ruhig. Mit dem Anstieg seit Anfang November hätten die deutschen Standardwerte einen zumeist versöhnlichen Jahresausklang geschafft, während der TecDax im Jahresvergleich im Minus bleibe und weiter an Bedeutung verliere.

Lufthansa gewannen an der Dax-Spitze 0,86 Prozent auf 10,50 Euro zu. Im Bietverfahren um Amadeus Global Travel Distribution sind nach Informationen der "Börsen-Zeitung" die Gebote eingegangen. Demnach soll ein Konsortium aus Carlyle und CVC US den Aktionären 8,25 Euro je Aktie bieten - der Vortagesschluss lag bei 7,05 Euro. Lufthansa ist mit etwas mehr als fünf Prozent an dem spanischen Reisebuchungsspezialisten beteiligt.

Continental-Aktien legten 0,71 Prozent auf 46,78 Euro zu. Der Automobilzulieferer ist im Jahresvergleich mit einem Kursanstieg von mehr als 55 Prozent der größte Kursgewinner im Dax. Infineon verloren 0,25 Prozent auf 7,93 Euro. Die Papiere des Halbleiterspezialisten werden mit einem Jahresverlust von bisher 28 Prozent das Dax-Schlusslicht 2004 bilden.

Im MDax bleibt das Handelsgeschehen ebenfalls sehr ruhig. Hier sind die Aktien des Fondsanbieters MPC Münchmeyer Petersen Capital mit einem Kursgewinn von mehr als 121 Prozent der Jahresgewinner. Auf Tagesbasis stehen plus 1,17 Prozent auf 56,00 Euro zu Buche. Der angeschlagene Handelskonzern Karstadt-Quelle war dagegen mit einem Abschlag von 61 Prozent der Jahresverlierer. Heute gewinnen die Aktien 2,00 Prozent auf 7,65 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%