Archiv
Aktien Frankfurt: Leichte Verluste - DAX verteidigt 3.900-Punkte-MarkeDPA-Datum: 2004-07-12 15:20:05

(dpa-AFX) Frankfurt - Bei leichten Verlusten hat der deutsche Leitindex DAX < DAX.ETR > bis zum Montagnachmittag die 3.900-Punkte-Marke verteidigt. Besonders unter Druck gerieten nach negativen Nachrichten die Titel von Volkswagen und Infineon. Der DAX verlor bis 15.15 Uhr um 0,62 Prozent auf 3.900,29 Zähler. Der Tecdax < Tdxp.ETR > sank um 1,17 Prozent auf 538,38 Zähler und der Mdax < Mdax.ETR > verlor 0,62 Prozent auf 4.965,50 Zähler.

(dpa-AFX) Frankfurt - Bei leichten Verlusten hat der deutsche Leitindex DAX < DAX.ETR > bis zum Montagnachmittag die 3.900-Punkte-Marke verteidigt. Besonders unter Druck gerieten nach negativen Nachrichten die Titel von Volkswagen und Infineon. Der DAX verlor bis 15.15 Uhr um 0,62 Prozent auf 3.900,29 Zähler. Der Tecdax < Tdxp.ETR > sank um 1,17 Prozent auf 538,38 Zähler und der Mdax < Mdax.ETR > verlor 0,62 Prozent auf 4.965,50 Zähler.

"Das Handelsvolumen ist ziemlich dürftig", sagte Händler Stephan Linz von der Baden Bank. -Württembergischen "Der DAX versucht, die 3.900 Punkte zu halten. Ein Eigenleben hat der deutsche Aktienmarkt aber nicht, sondern er orientiert sich am amerikanischen Markt." Und dort weisen die vorbörslichen Indikatoren auf einen schwächeren Handelsstart hin.

Prozentual größter Verlierer war nach einer Sektor- und Aktienabstufung durch Merrill Lynch das Papier des Halbleiterherstellers Infineon < IFX.ETR > mit minus 1,58 Prozent auf 9,97 Euro. Henkel < Hen3.ETR > folgten mit einem Abschlag von 1,44 Prozent auf 61,53 Euro. Die in der Vorwoche gesenkte Umsatzprognose für das Gesamtjahr belaste immer noch den Titel des Konsumgüterherstellers, sagten Händler.

Der Autoproduzent Volkswagen < VOW.ETR > wies im Tagesverlauf einen Medienbericht über eine bevorstehende Rücknahme der Gewinnprognosen für 2004 zurück. Allerdings wollte sich der Konzern vor der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen am 23. Juli nicht zur Geschäftslage äußern. Das Papier verbilligte sich um 1,23 Prozent auf 32,81 Euro. Eine erfreuliche Nachricht kam von der VW-Nutzfahrzeug-Sparte, die einen Großauftrag von dem Flottendienstleister der Deutschen Telekom < DTE.ETR > , Detefleetservices, erhalten hat. Der Auftragswert wird von Branchenkennern auf rund 18 Millionen Euro geschätzt.

Aktien des Stuttgarter Autoherstellers Daimlerchrysler < DCX.ETR > verloren 0,96 Prozent auf 36,20 Euro. Der Vorstand will sich an diesem Nachmittag über den aktuellen Verhandlungskonflikt zwischen Betriebsrat und Unternehmensleitung zum Kostensenkungsprogramm äußern und die Marschrichtung des Konzerns bei dieser Verhandlungsrunde erklären. Am Samstag hatten 12.000 Beschäftigte im Sindelfinger Werk ihre Arbeit nicht aufgenommen, so dass es zu Produktionsausfällen gekommen war.

Im Tecdax erholten sich Evotec-Aktien < EVT.ETR > nach der Bestätigung des Umsatzziels für 2004 von ihren frühen Verlusten und notierten zuletzt unverändert zum Freitagsschluss bei 3,62 Euro. Das deutsch-britische Biotechunternehmen hält nach einer Umsatzstagnation im zweiten Quartal an der Prognose für ein Umsatzwachstum von drei Prozent im Gesamtjahr fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%