Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: DAX büßt Gewinne vollständig ein - GewinnmitnahmenDPA-Datum: 2004-07-16 18:09:15

(dpa-AFX) Frankfurt - Der deutsche Aktienindex DAX < DAX.ETR > hat seine Tagesgewinne am Freitag vollständig eingebüßt und im Minus geschlossen. Am Mittag hatten deutliche Kursgewinne bei Technologiewerten und positiv bewertete US-Wirtschaftsdaten den Leitindex noch bis auf 3.883 Zähler nach oben getrieben.

(dpa-AFX) Frankfurt - Der deutsche Aktienindex DAX < DAX.ETR > hat seine Tagesgewinne am Freitag vollständig eingebüßt und im Minus geschlossen. Am Mittag hatten deutliche Kursgewinne bei Technologiewerten und positiv bewertete US-Wirtschaftsdaten den Leitindex noch bis auf 3.883 Zähler nach oben getrieben.

Der Standardwerte-Index schloss mit 0,03 Prozent im Minus auf 3.845,93 Punkten. Für den Mdax < Mdax.ETR > der mittelgroßen Werte ging es um 0,59 Prozent auf 4.944,13 Punkte nach oben. Der Tecdax < Tdxp.ETR > stieg um 0,04 Prozent auf 521,92 Punkte.

Händler sprachen angesichts der DAX-Verluste am Nachmittag von Gewinnmitnahmen. Am Morgen hatte noch der unerwartet gut ausgefallene Quartalsgewinnn des weltgrößten Computerkonzerns IBM den deutschen Leitindex gestützt. Zudem hatte der US-Computerbauer Dell die Gewinnschätzung für das zweite Quartal nach einer starken Auslandsexpansion und niedrigeren Steuersätzen angehoben, was den DAX ebenfalls beflügelt hatte. Nach Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten aus den USA hatte der DAX seine frühen Gewinne ebenfalls noch ausgebaut.

"In der kommenden Woche stehen zahlreiche US-Quartalszahlen an und viele wollten sich vor dem Wochenende nicht zu weit aus dem Fenster lehnen", kommentierte ein Frankfurter Händler den späten Handel.

Fest präsentierten sich die Aktien des Halbleiter-Herstellers Infineon < IFX.ETR > , die um 1,16 Prozent auf 9,63 Euro anzogen. Siemens < SIE.ETR > rutschten nach einem positiven Handelsverlauf ins Minus und gaben 0,05 Prozent auf 55,41 Euro nach.

Autowerte entwickelten sich uneinheitlich. Daimlerchrysler < DCX.ETR > zogen um 0,76 Prozent auf 35,95 Euro an. BMW-Titel < BMW.ETR > verbilligten sich um 0,03 Prozent auf 35,49 Euro. Im frühen Handel hatten sich BMW nach der Ankündigung des BMW-Chefs Helmut Panke, im zweiten Halbjahr den Absatz deutlich steigern zu wollen, noch auf der Gewinnerseite gezeigt. Klarer Favorit im DAX war dagegen die Aktie des Autozulieferers Continental < CON.ETR > , die um 1,68 Prozent auf 37,59 Euro stieg.

Mit einem Kursgewinn von 12,71 Prozent auf 26,60 Euro haben sich die Aktien der Software AG < SOW.ETR > unangefochten an die Spitze des Tecdax gesetzt. Der zweitgrößte deutsche Softwarekonzern hatte Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal prozentual teils zweistellig gesteigert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%