Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich zu Wochenbeginn von Verfallstermin

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Montag von den Verlusten der Vorwoche erholt.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Montag von den Verlusten der Vorwoche erholt. Nachdem am vergangenen Freitag der letzte große Verfallstermin in diesem Jahr für kräftige Kursverluste gesorgt hatte, schloss der Leitindex Dax bei geringen Umstätzen um 0,70 Prozent fester mit 4 211,55 Punkten. Der MDax stieg um 0,47 Prozent auf 5 348,58 Zähler, während der TecDax 1,18 Prozent auf 515,22 Punkte anzog.

"Der Markt ist recht freundlich und erholt sich nach dem Verfall von einer Überreaktion", sagte Aktienhändler Heinz-Bernd Schmitz von der Nord/LB. Jedoch seien die Umsätze sehr gering. "Von unseren Kunden haben viele mit dem Optionsverfall am vergangenen Freitag das Jahresende eingeläutet. Wir haben festgestellt, dass das Geschäft gegenüber der Vorwoche deutlich zurückgegangen ist", fügte er hinzu.

Besonders gefragt waren die Aktien von Eon , die in lebhaftem Handel um 2,19 Prozent auf 66,15 Euro anzogen und damit fast ihren Freitags-Verlust von 2,3 Prozent wieder wettmachten. Zum Wochenschluss hatte das Unternehmen seinen 18,7 Mrd. Euro schweren Investitionsplan für die kommenden drei Jahre vorgestellt.

SAP gewannen 1,12 Prozent auf 131,45 Euro. Der Softwareanbieter ist nach der Übernahme von Peoplesoft durch Oracle optimistisch, neue Kunden und Mitarbeiter zu gewinnen. Thyssen-Krupp verteuerten sich um 1,00 Prozent auf 16,13 Euro. Händler verwiesen auf inzwischen dementierte Spekulationen, der britisch-niederländische Stahlkocher Corus Group plante die Übernahme.

Die kurze Liste der Verlierer im Dax wurde von den Aktien der Deutschen Börse angeführt. Der Kurs rutschte um 2,06 Prozent auf 43,32 Euro, nachdem die Bestätigung die Runde machte, auch die Europabörse Euronext sei an der Londoner LSE interessiert. Dies läute eine Übernahmeschlacht ein, weil die Deutsche Börse bei der Übernahme des britischen Börsenbetreibers nicht so leicht aufgeben werde, sagte ein Händler. Angesichts der Kursgewinne bei adidas-Salomon in den vergangenen zwölf Monate stufte Analystin Cora Helmholz von der Deutschen Bank das Papier des Sportartiklers herunter und drückte den Kurs damit um 1,35 Prozent auf 118,75 Euro.

Im MDax standen Einzelhandelswerte wegen des Weihnachtsgeschäfts im Blick. Am vierten Adventssamstag ist das Geschäft den Einzelhandelsverbänden zufolge gut verlaufen und insgesamt wird eine Steigerung im Jahresvergleich erwartet. Karstadt-Quelle-Aktien legten 1,13 Prozent auf 7,13 Euro zu, Douglas Holding wurden zuletzt unverändert mit 26,00 Euro gehandelt.

Im TecDax sprangen Morphosys um 7,93 Prozent auf 39,07 Euro nach oben. Das Biotechunternehmen hat seine Partnerschaft mit Schering verlängert. An ihrem ersten Tag im TecDax drückten Gewinnmitnahmen die Aktien von Solarworld um 0,08 Prozent auf 63,85 Euro, während der Kurs des Absteigers Repower Systems 1,74 Prozent auf 12,30 Euro zulegte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%