Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: DAX fällt unter 4.000 Punkte zurück

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach frühen Kursgewinnen hat derDeutsche Aktienindex DAX am Montag erneut nachgegeben und knapp unter der Markevon 4.000 Punkten geschlossen. Deutliche Kursgewinne für die Deutsche Poststanden fast ebenso starken Verlusten bei der Commerzbank gegenüber. Der DAX schloss um 0,26 Prozent schwächer bei 3.989,31 Punkten. Am Morgenhatte der Leitindex bei 4.029 Zählern das Tageshoch markiert. Der MDAX gewann 0,41 Prozent hinzu auf 4.989,19 Punkte. Der TecDAX stieg um 0,09 Prozent auf 567,09 Zähler.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach frühen Kursgewinnen hat derDeutsche Aktienindex DAX am Montag erneut nachgegeben und knapp unter der Markevon 4.000 Punkten geschlossen. Deutliche Kursgewinne für die Deutsche Poststanden fast ebenso starken Verlusten bei der Commerzbank gegenüber. Der DAX schloss um 0,26 Prozent schwächer bei 3.989,31 Punkten. Am Morgenhatte der Leitindex bei 4.029 Zählern das Tageshoch markiert. Der MDAX gewann 0,41 Prozent hinzu auf 4.989,19 Punkte. Der TecDAX stieg um 0,09 Prozent auf 567,09 Zähler.

Entscheidender Belastungsfaktor waren laut Händlern Berichte, nach denendrei britische Marineboote im Persischen Golf vom Iran beschlagnahmt wurden, diezuvor in iranische Hoheitsgewässer eingedrungen waren. "Diese Nachricht machteinige Investoren etwas nervös", berichtete ein Frankfurter Händler. Zudemäußerten sich Marktteilnehmer besorgt, dass der DAX die zumindest psychologischwichtige Marke von 4.000 Punkten offenbar nicht nachhaltig überwinden kann.

Aktien der Deutschen Post setzten sich mit plus 3,41 Prozent auf17,28 Euro an die DAX-Spitze. "Der Börsengang der Postbank scheint nun gesichertzu sein", sagte ein Händler. Der Logistik-Konzern hatte den Börsengang seinerTochter Postbank um zwei Tage auf kommenden Mittwoch verschoben und diePreisspanne gesenkt.

Unbestätigte Gerüchte über eine Gewinnwarnung drückten die Aktie derCommerzbank um 3,12 Prozent ins Minus auf 14,26 Euro.Vorstandsmitglied Andreas de Maiziere habe auf einer Konferenz in Frankfurt vonSchwierigkeiten gesprochen, die Ziele für 2004 zu erreichen, sagte ein Händlereiner ausländischen Großbank. Die Bank selbst wies das als "Missverständnis"zurück.

Die Anteilsscheine des Reiseunternehmens TUI legten um 3,27Prozent auf 15,15 Euro zu. Konzernchef Michael Frenzel will den Schuldenstandvon Europas größtem Reisekonzern im kommenden Jahr auf unter zwei MilliardenEuro drücken. Zudem wird der Konzern laut Marktexperten wegen der geringerenMarktkapitalisierung der Postbank wohl doch im Deutschen Aktienindex bleiben.

Nach positiven Nachrichten aus der Chipbranche rückten Infineon - Titel um 0,76 Prozent auf 10,64 Euro vor. Der weltweite Abschwung derChipbranche scheint aus Sicht des Branchenprimus Intel zu Ende.Siemens-Papiere fielen dagegen um 0,76 Prozent auf 57,08 Euro, währenddie Aktien des Software-Herstellers SAP 0,13 Prozent auf 134,82 Euroverloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%