Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: DAX knapp behauptet - 'Geringe Umsätze', Post fester

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei einigen Automobil- und Finanztitelnhaben den Deutschen Aktienindex DAX am Freitag belastet. Nachanfänglichen Gewinnen fiel der Leitindex bis Handelsschluss in einemumsatzschwachen Handel um 0,27 Prozent auf 3.902,72 Punkte. Der MDAX stieg dagegen um 0,42 Prozent auf 4.864,89 Zähler. Der TecDAX verbesserte sich um 0,26 Prozent auf 564,48 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei einigen Automobil- und Finanztitelnhaben den Deutschen Aktienindex DAX am Freitag belastet. Nachanfänglichen Gewinnen fiel der Leitindex bis Handelsschluss in einemumsatzschwachen Handel um 0,27 Prozent auf 3.902,72 Punkte. Der MDAX stieg dagegen um 0,42 Prozent auf 4.864,89 Zähler. Der TecDAX verbesserte sich um 0,26 Prozent auf 564,48 Punkte.

"Die Umsätze sind niedrig, viele Marktteilnehmer haben sich bereits insverlängerte Pfingstwochenende verabschiedet", sagte Fidel Helmer vom BankhausHauck & Aufhäuser. Auch die jüngsten US-Konjunkturdaten und die Vorgaben von derNew Yorker Wall Street verliehen kaum Impulse. Während der Einkaufsmanagerindexder Region Chicago im Mai unerwartet stieg, trübte sich das Konsumklimaendgültigen Berechnungen der Universität Michigan zufolge überraschend deutlichstärker ein als erwartet. Immerhin halte sich der DAX aber stabil über 3.900Punkten.

Eine positive Studien der US-Ratingagentur Standard & Poors (S&P) stütztedie Anteilsscheine der Deutschen Telekom . Die T-Aktie stieg um 0,44Prozent auf 13,74 Euro. Die Präsentation von T USA-Mobile stimmte zudem dieExperten der Investmentbank Lehman Brothers optimistisch. Auf dem US-Markterwarten sie weiter eine steigende Kundenzahl. Die Deutsche Telekom sei zudemder am niedrigsten bewertete Titel der Branche.

Aktien der Deutschen Post erholten sich von den jüngstenKursverlusten und gewannen 0,80 Prozent auf 16,38 Euro. "Die Aktien hattenzuletzt an Wert verloren, weil am Markt um die Bewertung der an die Börsestrebenden Tochter Postbank diskutiert wurde, einige Börsianer befürchteten gareine Absage des Börsengangs", sagte ein Händler. Diese Ängste seien "aber wohletwas übertrieben" gewesen. Post-Chef Klaus Zumwinkel bekräftigte am Freitag dengeplanten Börsengang der Postbank.

Geprägt von Gewinnmitnahmen nach dem jüngsten Kursanstieg schlossen diemeisten Autowerte im Minus. BMW-Aktien gaben um 0,86 Prozent auf 34,70Euro nach. DaimlerChrysler verbilligten sich um 0,22 Prozent auf 36,51Euro. Auch die Finanzwerte standen meist auf der Verliererliste. Allianz-Titel verbilligten sich um 0,21 Prozent auf 85,40 Euro. Die Anteilsscheineder Deutschen Bank verloren 1,11 Prozent auf 64,16 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%