Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Dax schließt auf höchstem Stand des Jahres 2004

Die deutschen Aktienmärkte haben am Dienstag bei sehr geringen Umsätzen allesamt freundlich geschlossen. Der Leitindex Dax stieg um 0,62 Prozent auf 4 261,79 Punkte und schloss damit auf dem höchsten Stand in diesem Jahr.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Aktienmärkte haben am Dienstag bei sehr geringen Umsätzen allesamt freundlich geschlossen. Der Leitindex Dax stieg um 0,62 Prozent auf 4 261,79 Punkte und schloss damit auf dem höchsten Stand in diesem Jahr. Der MDax legte lediglich 0,03 Prozent auf 5 365,94 Zähler zu. Der TecDax gewann 0,43 Prozent auf 522,63 Punkte.

"Die Stimmung ist positiv. Es gibt keine großen Ängste und keinen Verkaufsdruck im Markt", sagte Aktienhändler Norbert Pütz von der Postbank. Jedoch seien die Umsätze sehr gering und marktbewegende Nachrichten gebe es kaum.

Größter Verlierer waren Tui mit minus 0,96 Prozent auf 17,58 Euro. "Tui-Aktien werden von der Katastrophe in Asien weiter gedrückt", sagte Pütz. Zudem hätten sich Tui-Papiere nach der Platzierung des 31-Prozent-Anteils durch die WestLB gut entwickelt.

Die Aktien der Münchener Rück stiegen um 0,49 Prozent auf 90,44 Euro. Der weltgrößte Rückversicherer hatte die Belastungen durch das Seebeben in Asien kurz vor Handelsende auf unter 100 Mill. Euro beziffert und die Prognose für 2004 bestätigt.

Aktien der Deutschen Bank gingen mit plus 1,05 Prozent um 65,15 Euro fester als zweitstärkster Dax-Wert aus dem Handel. Die Deutsche Bank übernimmt Anfang des kommenden Jahres den Münchener Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG und will damit die Marktführerschaft bei der Betreuung privater Großvermögen in Deutschland stärken. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im TecDax sprangen Süss Microtec mit plus 10,85 Prozent auf 5.72 Euro an die Spitze. "Es ist mindestens ein großer Käufer im Markt", sagte ein Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%