Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt zum Verfallstermin kurz über 4 000 Punkte

Erstmals seit Anfang Juli hat der deutsche Aktienindex Dax am Freitag kurzzeitig wieder die Marke von 4 000 Punkten überwunden. Händler maßen der Erholung aber nur wenig Bedeutung bei. Der Handel habe im Bann des Verfallstermins an den Terminmärkten gestanden, hieß es. Zum Börsenschluss wurde der Dax wieder bei 3 988,07 Punkten notiert - ein Plus von 0,62 %. Der MDax gewann 0,48 % auf 5 061,16 Punkte. Der TecDax stieg um 0,81 % auf 501,71 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Erstmals seit Anfang Juli hat der deutsche Aktienindex Dax am Freitag kurzzeitig wieder die Marke von 4 000 Punkten überwunden. Händler maßen der Erholung aber nur wenig Bedeutung bei. Der Handel habe im Bann des Verfallstermins an den Terminmärkten gestanden, hieß es. Zum Börsenschluss wurde der Dax wieder bei 3 988,07 Punkten notiert - ein Plus von 0,62 %. Der MDax gewann 0,48 % auf 5 061,16 Punkte. Der TecDax stieg um 0,81 % auf 501,71 Punkte.

Die US-Vorgaben von der Wall Street seien zwar positiv, sagte ein Händler einer Frankfurter Großbank. Jedoch sei das Geschehen vom Verfall getrieben. Nachdem um 13.00 Uhr Indexoptionen und Futures ausgelaufen waren, verfielen mit Handelsschluss auch die Optionen auf Einzelaktien für das dritte Quartal. Von diesen beiden Momenten abgesehen, sei das Geschäft ruhig verlaufen, sagten Börsianer.

Die Autoaktien im Dax belegten ungeachtet einer Prognoseanhebung des Ford-Konzerns in den USA die hinteren Plätze im Dax. Volkswagen gaben als Schlusslicht 1,04 % auf 32,31 ? nach, Daimlerchrysler-Aktien gewannen nach schwachem Auftakt im Schlusshandel 0,20 % auf 35,41 ?. Und auch BMW schaffen ein zartes Plus von 0,06 % auf 35,23 ?. Die Investmentbank Credit Suisse First Boston (Csfb) hatte die europäische Autobranche auf "Underweight" heruntergestuft.

Lange Zeit führend in Dax und MDax waren die deutschen Sportartikelhersteller. Aktien von adidas-Salomon erholten sich um 1,76 % auf 111,55 ? von ihren Vortagesverlusten. Konkurrent Puma besetzte mit einem Rekordhoch zeitweise die MDax-Spitze. Die Aktie ging 0,23 % fester mit 218,00 ? ins Wochenende. Es werde derzeit über eine Übernahme von Puma durch den US-Konkurrenten Nike spekuliert, erklärten Händler.

Noch fester war die Aktie des Bad Vilbeler Generikaherstellers Stada , die um 3,44 % auf 18,06 ? stieg und laut Händlern ebenfalls von Übernahmespekulationen profitierte. Am Vortag hatte Sanofi-Aventis-Chef Jean-Francois Dehecq in Frankfurt gesagt, er wolle das Generikageschäft auch durch Übernahmen weiter ausbauen. Der Verfall führte Zapf Creation an ihrem letzten Handelstag im Dax um 3,62 % auf 15,74 ? hinauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%