Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Etwas fester - Technologiewerte an DAX-Spitze

Angeführt von den Technologieaktien hat der Deutsche Aktienindex DAX am Freitag mit Gewinnen geschlossen. Das Börsenbarometer gewann 0,90 % auf 3 886,03 Punkte. Während der Mdax um 0,57 % auf 4 977,02 Zähler stieg, legte der Tecdax 1,48 % auf 482,48 Punkte zu.

dpa-afx FRANKFURT. Angeführt von den Technologieaktien hat der Deutsche Aktienindex DAX am Freitag mit Gewinnen geschlossen. Das Börsenbarometer gewann 0,90 % auf 3 886,03 Punkte. Während der Mdax um 0,57 % auf 4 977,02 Zähler stieg, legte der Tecdax 1,48 % auf 482,48 Punkte zu.

Überraschend gut ausgefallene US-Konjunkturdaten stützten Händlern zufolge die Kurse. Das US-Handelsbilanzdefizit war im Juli zum Vormonat überraschend deutlich um 8,9 % auf 50,1 Mrd. $ gesunken. Die Erzeugerpreise waren im August entgegen den Erwartungen um 0,1 % zum Vormonat gesunken.Experten hatten hingegen ein Plus von 0,1 % unerwartet.

Die neue Runde im Übernahmestreit der Softwareanbieter Oracle und Peoplesoft rückte die Aktien wieder in den Fokus der Investoren. Zudem hätten die unerwartet gut ausgefallenen Zahlen von National Semiconductor und die optimistische Prognose von Nokia die Stimmung im Sektor aufgehellt, sagte ein Händler. Infineon-Aktien setzten sich mit deutlichem Abstand zum nächstplatzierten Wert mit plus 5,10 % auf 8,25 ? an die Index-Spitze.

SAP gewannen 4,32 % auf 126,43 ?. Einige Investoren hoffen, dass verunsicherte Kunden bei einer Übernahme von Peoplesoft zu SAP wechseln könnten. Ein amerikanisches Bundesgericht hatte dem Softwarekonzern Oracle am Vorabend erlaubt, seinen feindlichen Übernahmeversuch des Konkurrenten Peoplesoft fortzusetzen.

Der Anstieg der Ölpreise und ein Bericht über einen möglichen Einstieg bei der chinesischen Fluggesellschaft Air China schickten die Aktien der Deutsche Lufthansa ans Ende des Kurszettels. Als schwächster DAX-Wert verlor die Aktie 0,31 % auf 9,76 ?.

Trotz der milliardenschweren Forderungen des Bundes für den Maut-Verzug haben die Aktien der am Betreiberkonsortium Toll Collect beteiligten Deutsche Telekom zugelegt. Die T-Aktien gewannen 0,21 % auf 14,41 ?, Daimlerchrysler zogen um 0,63 % auf 35,03 ? an.

Im Mdax legten die Bauunternehmen zu. Die Aktien von Hochtief stiegen um 1,16 % auf 20,00 ?. Bilfinger Berger stiegen um 0,94 % auf 27,86 ?. Händler und Analysten verwiesen auf positive Nachrichten der Konkurrenten Lafarge und Holcim vom Vortag, die nun die Nachfrage nach Bauwerten auch hierzulande ankurbelten. Der Kurs von Hochtief wurde zudem von aktuellen Presseberichten unterstützt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%