Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Etwas schwächer - Aktien drehen mit USA ins MinusDPA-Datum: 2004-07-01 18:25:43

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Sog fallender Kurse an der Wall Street sind die deutschen Aktienindizes am Donnerstag ins Minus gerutscht. Nach einem positiven Start bröckelten die Kurse bei steigenden Umsätzen kontinuierlich ab, hieß es. Der DAX < DAX.ETR > ging mit minus 0,44 Prozent bei 4.035,02 Punkten aus dem Handel. Der MDAX < MDAX.ETR > fiel um 0,25 Prozent auf 5.098,30 Zähler und der Technologieindex TecDAX < TDXP.ETR > verlor 0,48 Prozent auf 574,70 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Sog fallender Kurse an der Wall Street sind die deutschen Aktienindizes am Donnerstag ins Minus gerutscht. Nach einem positiven Start bröckelten die Kurse bei steigenden Umsätzen kontinuierlich ab, hieß es. Der DAX < DAX.ETR > ging mit minus 0,44 Prozent bei 4.035,02 Punkten aus dem Handel. Der MDAX < MDAX.ETR > fiel um 0,25 Prozent auf 5.098,30 Zähler und der Technologieindex TecDAX < TDXP.ETR > verlor 0,48 Prozent auf 574,70 Punkte.

"Verschiedene Gerüchte haben den Markt am Tag nach der erwartungsgemäßen Leitzinserhöhung in den USA unter Druck gebracht", sagte ein Aktienhändler. Mit den Kursverlusten an der Wall Street nach leicht enttäuschenden Konjunkturdaten habe sich die Talfahrt beschleunigt, zumal Gerüchte um eine Gewinnwarnung bei Intel < INTC.NAS > < INL.FSE > am Markt herumgereicht wurden.

HypoVereinsbank-Aktien < HVM.ETR > gerieten nach leichten Kursgewinnen im frühen Handel unter Druck und rutschten mit minus 3,90 Prozent auf 14,05 Euro ans DAX-Ende. Gerüchte um eine bevorstehende Gewinnwarnung machten die Runde, sagte ein Aktienhändler. Die Großbank kommentierte diese Spekulationen nicht. Continental < CON.ETR > verloren 2,12 Prozent auf 38,80 Euro, nachdem UBS die Aktien aus Bewertungsgründen auf "Neutral" abstufte.

Fresenius Medical Care < FME.ETR > gingen hingegen ohne neue Nachrichten mit plus 1,97 Prozent auf 62,19 Euro als Tagesgewinner aus dem Handel. ThyssenKrupp < TKA.ETR > legten 0,93 Prozent auf 14,14 Euro zu. Die Sparte Electrical Steel will die Preise für kornorientiertes Elektroband erhöhen. "An den Märkten wird es als gutes Zeichen bewertet, dass ThyssenKrupp immer wieder höhere Stahlpreise durchdrücken kann", sagte ein Händler.

Aktien von Qiagen < QIA.ETR > durchlebten eine Berg- und Talfahrt. Nach einer zunächst positiven Reaktion auf den Verkauf des Geschäftsbereichs Synthetische Nukleinsäuren stürzten die Aktien am Nachmittag ab und verlor schließlich 5,26 Prozent auf 9,18 Euro. Das niederländische Biotechunternehmen hat entsprechend dem Spartenverkauf die Prognosen gesenkt, was möglicherweise einige Investoren irritiert hat, sagte ein Aktienhändler.

An der MDAX-Spitze gingen Schwarz Pharma < SRZ.ETR > mit plus 6,93 Prozent bei 27,00 Euro aus der Sitzung. Händler verwiesen auf eine positive Studie der Deutschen Bank, die das Papier auf ihre europäische Empfehlungsliste nahm. Fielmann < FIE.ETR > rutschten hingegen ohne spezifische Nachrichten mit einem Abschlag von 4,56 Prozent auf 50,00 Euro ans Indexende.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%