Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Freundlich - DAX-Verbleib treibt TUI an

Deutsche Standardwerte haben die Woche am Freitag mit Gewinnen beendet. Der Leitindex DAX stieg um 0,49 % auf 3 851,18 Punkte. Damit hat der Index mit der Entspannung beim Rohölpreis in dieser Woche rund 100 Punkte hinzu gewonnen. Der Mdax stieg um 0,41 % auf 4 924,27 Zähler, während der Tecdax bei 476,69 Punkten und einem Minus von 0,02 % nahezu konstant schloss. "Wie schon seit Tagen sind die Umsätze bei dünner Nachrichtenlage ziemlich schwach", sagte Aktienhändler Norbert Pütz von der Postbank in Frankfurt.

dpa-afx FRANKFURT. Deutsche Standardwerte haben die Woche am Freitag mit Gewinnen beendet. Der Leitindex DAX stieg um 0,49 % auf 3 851,18 Punkte. Damit hat der Index mit der Entspannung beim Rohölpreis in dieser Woche rund 100 Punkte hinzu gewonnen. Der Mdax stieg um 0,41 % auf 4 924,27 Zähler, während der Tecdax bei 476,69 Punkten und einem Minus von 0,02 % nahezu konstant schloss. "Wie schon seit Tagen sind die Umsätze bei dünner Nachrichtenlage ziemlich schwach", sagte Aktienhändler Norbert Pütz von der Postbank in Frankfurt.

Aktien des Index-Schwergewichts Siemens gewannen ungeachtet von Produktproblemen um 0,78 % auf 56,84 ?. Der Münchner Konzern erwartet durch den Verkaufsstopp seiner 65er Handy-Reihe eine Belastung in seiner Mobilfunksparte. "Dass es Auswirkungen auf dieses Quartal geben wird, ist völlig klar", sagte ein Unternehmenssprecher. Wie hoch die Belastungen sein werden, sei aber noch offen.

Infineon-Titel verloren 0,35 % auf 8,45 ?. Im Tecdax schlossen Epcos-Papiere unverändert bei 13,00 ?. Später dementierte Berichte über eine Gewinnwarnung bei dem japanischen Elektronik- und Medienkonzerns Sony trübten die Stimmung nur zeitweise.

Dagegen rückten TUI-Titel mit plus 1,63 % auf 15,62 ? an die DAX-Spitze. "TUI bleibt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit im DAX", sagte Aktienstratege Klaus Stabel von ICF Kursmakler. Das werde nun honoriert. Noch vor wenigen Wochen hatten viele Anleger befürchtet, dass die TUI-Aktie die erste Börsenliga verlassen muss.

Die in den vergangenen Tagen wegen des gesunkenen Ölpreises gut gelaufene Lufthansa-Aktie gab dagegen um 0,40 % auf 9,87 ? nach. adidas konnten sich kräftig erholen. Die Aktie stieg um 1,34 % auf 106,86 ? und reagierte damit auf die hohen Verluste des Vortages.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%