Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Hohe Gewinne - Dax prescht Richtung 4 000 Punkte

Mit SAP und Lufthansa an der Spitze haben die deutschen Standardwerte am Freitag einen Endspurt hingelegt und sehr fest geschlossen. Der deutsche Leitindex Dax stieg um 2,62 Prozent auf 3 994,96 Punkte und damit knapp unter der 4.000er Marke. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 1,03 Prozent auf 5 065,88 Punkte nach oben und der TecDax gewann 2,83 Prozent auf 510,12 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Mit SAP und Lufthansa an der Spitze haben die deutschen Standardwerte am Freitag einen Endspurt hingelegt und sehr fest geschlossen. Der deutsche Leitindex Dax stieg um 2,62 Prozent auf 3 994,96 Punkte und damit knapp unter der 4.000er Marke. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 1,03 Prozent auf 5 065,88 Punkte nach oben und der TecDax gewann 2,83 Prozent auf 510,12 Punkte.

Neben den sinkenden Ölpreisen und einer festen Wall Street begründeten Händler die Gewinne mit positiven Unternehmensmeldungen. So habe die Walldorfer Softwarefirma SAP von einer erhöhten Prognose des US-Konkurrenten Peoplesoft für die Lizenzeinahmen profitiert. Zudem sei mit dem Wechsel im Vorstand die Wahrscheinlichkeit einer Übernahme durch Oracle gestiegen, hieß es am Markt. Das SAP-Papier gehörte mit einem Gewinn von 3,80 Prozent auf 129,85 Euro zu den gefragtesten Werte in Frankfurt.

Satte Gewinne verzeichnete auch die Lufthansa-Aktie . Das Papier stieg um 5,12 Prozent auf 9,85 Euro und war damit Dax-Gewinner. Der Konzern wird in diesem Jahr ein Viertel des bis 2006 geplanten Kostensenkungsprogramms umsetzen können. Die Lufthansa-Papiere profitierten Händlern zufolge auch vom fallenden Ölpreis und Spekulationen um ein direktes Eingreifen von Unternehmenschef Wolfgang Mayrhuber in die Tarifverhandlungen.

Aktien der Telekom seien dank einer europaweit verbesserten Stimmung für Telekomwerte gestiegen, sagten Händler. Die T-Aktie legte 4,08 Prozent auf 15,55 Euro zu.

Porsche-Aktien stiegen trotz eines stagnierenden USA-Absatzes um 1,31 Prozent auf 530,00 Euro. Der Fahrzeugabsatz des Autokonzerns in Nordamerika war im September auf Vorjahresniveau verharrt. Porsche verwies auf eine wetterbedingte Kaufzurückhaltung.

Im TecDax profitierten die Aktien von United-Internet-Aktien von der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms. Die Papiere verteuerten sich um 11,04 Prozent auf 19,21 Euro. Der Internetdienstleister will bis 1,75 Mill. Stück seiner Aktien oder bis zu drei Prozent des Grundkapitals zurückkaufen. Mit der Meldung über das Aktienrückkaufprogamm hätten die Aktien nach ihrer jüngsten Seitwärtsbewegung einen wichtigen positiven Impuls erhalten, sagte ein Händler. Nach den jüngsten Kursgewinnen anderer Internetwerte habe das Papier ohnehin Aufholpotenzial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%