Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Sinkender Ölpreis lässt Aktienkurse steigenDPA-Datum: 2004-06-28 18:13:24

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angetrieben vom spürbaren Rückgang des Ölpreises haben die meisten deutschen Standardwerten am Montag in der Gewinnzone geschlossen. Der deutsche Aktienindex DAX < DAX.ETR > gewann 1,40 Prozent auf 4.069,35 Punkte hinzu. Während der MDAX < MDAX.ETR > 1,06 Prozent auf 5.086,78 Zähler stieg, kletterte der TecDAX < TDXP.ETR > um 0,95 Prozent auf 577,75 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angetrieben vom spürbaren Rückgang des Ölpreises haben die meisten deutschen Standardwerten am Montag in der Gewinnzone geschlossen. Der deutsche Aktienindex DAX < DAX.ETR > gewann 1,40 Prozent auf 4.069,35 Punkte hinzu. Während der MDAX < MDAX.ETR > 1,06 Prozent auf 5.086,78 Zähler stieg, kletterte der TecDAX < TDXP.ETR > um 0,95 Prozent auf 577,75 Punkte.

"Der Ölpreis ist heute signifikant nach unten gegangen", sagte Thilo Müller von der Landesbank Rheinland-Pfalz. Zwei Tage vor der nächsten Zinsentscheidung der US-Notenbank sei damit die Hoffung gestiegen, dass die wochenlang herrschende Lethargie an den Börsen durchbrochen werden könnte. Nach der vorzeitigen Machtübergabe im Irak war der Preis für Nordsee-Öl erstmals seit Ende April wieder unter die Marke von 34 Dollar je Barrel gefallen.

Ein Frankfurter Aktienhändler sah besonders die Aktie der Lufthansa < LHA.ETR > und der Autohersteller von der Entwicklung an den Rohstoffmärkten profitieren. Als zeitweise führender Wert legten Lufthansa parallel zu den übrigen europäischen Luftfahrtaktien um 1,49 Prozent auf 10,89 Euro zu. Trotz eines deutlichen Dementis der Fluggesellschaft sorgte zudem ein Bericht des "Spiegel" im Handelsverlauf für Spekulationen, wonach das Unternehmen einen Einstieg beim Flughafenbetreiber Fraport < FRA.ETR > prüft. Die Fraport-Aktie gewann im MDAX 0,17 Prozent auf 23,34 Euro.

Unter den Automobilwerten verteuerten sich BMW < BMW.ETR > um 2,37 Prozent auf 36,24 Euro, während VW < VOW.ETR > um 1,08 Prozent auf 34,69 Euro vorrückten. DaimlerChrysler < DCX.ETR > gewannen 0,85 Prozent auf 38,95 Euro. Hingegen schlossen die Aktien des Autozulieferers Continental < CON.ETR > unverändert mit 39,75 Euro. Händler sahen den Kurs von Spekulationen belastet, die vollständige Übernahme des Hamburger Autozulieferers Phoenix < PHO.FSE > könnte scheitern. Rund acht Stunden vor Ablauf der Frist hatten nicht einmal 70 Prozent der Aktionäre das Angebot von Continental angenommen.

TUI < TUI.ETR > kletterten als bester DAX-Wert um 3,10 Prozent auf 15,62 Euro. Nach drei Krisenjahren rechnet die Welttourismus-Organisation (WTO) nach Informationen der Berliner Tageszeitung "Die Welt" in diesem Jahr mit einem Plus von fünf Prozent. Im vergangenen Jahr war die Zahl der Reisenden rund um den Globus noch um 1,2 Prozent zurückgegangen.

Im MDAX zogen KarstadtQuelle < KAR.ETR > um 3,29 Prozent auf 17,56 Euro an. Der Warenhauskonzern arbeitet derzeit an einem Sanierungskonzept. Medienberichten zufolge geht es dabei auch um den Abbau von 4.000 Stellen und die Schließung von rund 30 Warenhäusern. Der Konzern hatte dies dementiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%