Archiv
Aktien Frankfurt Schluss: Technologie und Verkehrswerte führen festen DAX an

(dpa-AFX) Frankfurt - Positiv aufgenommene Siemens-Zahlen < SIE.ETR > und ein sinkender Ölpreis haben am Donnerstag für Auftrieb an der deutschen Börse gesorgt. Der DAX < DAX.ETR > schloss 2,17 Prozent fester mit 3.889,68 Punkten. Der Mdax < Mdax.ETR > gewann 0,45 Prozent auf 4.996,04 Punkte und der Tecdax < Tdxp.ETR > zog um 1,76 Prozent auf 510,45 Punkte an.

(dpa-AFX) Frankfurt - Positiv aufgenommene Siemens-Zahlen < SIE.ETR > und ein sinkender Ölpreis haben am Donnerstag für Auftrieb an der deutschen Börse gesorgt. Der DAX < DAX.ETR > schloss 2,17 Prozent fester mit 3.889,68 Punkten. Der Mdax < Mdax.ETR > gewann 0,45 Prozent auf 4.996,04 Punkte und der Tecdax < Tdxp.ETR > zog um 1,76 Prozent auf 510,45 Punkte an.

Unterstützend auf den DAX wirkten sich die guten Quartalsergebnisse von Siemens < SIE.ETR > aus. Die Siemens-Aktie setzte sich mit plus 5,23 Prozent an die Index-Spitze und kostete zuletzt 57,51 Euro. Der Konzern hatte im abgelaufenen dritten Geschäftsquartal Umsatz und Gewinn gesteigert. "Die Zahlen sind besser als erwartet. Auch der Ausblick ist in Ordnung", sagte ein Händler. Unter den Technologiewerten zogen SAP < SAP.ETR > um 2,84 Prozent auf 132,75 Euro an, während Infineon < IFX.ETR > 2,46 Prozent auf 9,16 Euro anzogen.

TUI-Aktie < TUI.ETR > gewannen zeitweise mehr als 8 Prozent bevor sie schließlich 4,79 Prozent fester mit 13,56 Euro aus dem Handel gingen. Der Streubesitzanteil wird durch die Aufstockung des TUI-Aktienanteils durch die Bank Morgan Stanley auf 10,1 Prozent aus Sicht der Deutschen Börse nicht verringert. Der Verbleib der Aktie im DAX sei zumindest dadurch nicht gefährdet - was die Anleger nun offenbar honorierten. Zugleich verteuerten sich Lufthansa < LHA.ETR > um 2,80 Prozent auf 9,92 Euro.

Der Kurs des Autobauers Daimlerchrysler < DCX.ETR > schwankte nach der Vorlage von Quartalszahlen deutlich. Zuletzt schloss das Papier als eines von drei Kursverlierern 0,03 Prozent unter dem Vortagsschluss mit 37,10 Euro. Der Betriebsgewinn und der Ausblick bei der Luxuswagensparte Mercedes Benz seien hinter den Erwartungen der meisten Analysten zurückgeblieben, sagten Händler.

Auch im Mdax prägten Unternehmenszahlen das Marktgeschehen. Mit einem Kurseinbruch von zuletzt 36,19 Prozent auf 18,55 Euro reagierte die Medion-Aktie < MDN.ETR > auf eine gesenkte Prognose. Es sei nicht mehr mit einer Erreichung der Umsatz- und Ergebnisziele zu rechnen, teilte der Computergroßhändler mit und bestätigte damit Marktgerüchte, die den Kurs bereits am Vortag hatten einbrechen lassen. Hingegen stieg der Kurs der Kali und Salz < SDF.ETR > um 7,30 Prozent auf 30,15 Euro. Zwei Wochen vor der Bilanzvorlage der Kasseler hatte am Mittwochabend ein wichtiger US-Konkurrent die Erwartung des Finanzmarktes um mehr als das Doppelte übertroffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%