Archiv
Aktien Frankfurt: Schwach - Impulsarmer Handel - Ölpreis und Euro belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Verluste haben am Dienstag die Richtung am deutschenAktienmarkt bestimmt. Händler führten dies vor allem auf den wieder gestiegenenÖlpreis und den Eurokurs zurück. Zudem trübte sich der deutscheGeschäftsklimaindikator des ifo-Instituts im Mai leicht ein. Der Leitindex DAX büßte bis zur Mittagszeit 1,19 Prozent auf 3.821,75 Punkte ein. DerTecDAX verlor 1,36 Prozent auf 549,83 Zähler und der MDAX fiel um 0,30 Prozent auf 4.773,09 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Verluste haben am Dienstag die Richtung am deutschenAktienmarkt bestimmt. Händler führten dies vor allem auf den wieder gestiegenenÖlpreis und den Eurokurs zurück. Zudem trübte sich der deutscheGeschäftsklimaindikator des ifo-Instituts im Mai leicht ein. Der Leitindex DAX büßte bis zur Mittagszeit 1,19 Prozent auf 3.821,75 Punkte ein. DerTecDAX verlor 1,36 Prozent auf 549,83 Zähler und der MDAX fiel um 0,30 Prozent auf 4.773,09 Punkte.

Händler sprachen von geringen Handelsumsätzen. "Es fehlen die Impulse",sagte ein Frankfurter Händler. Dem ifo-Index sei so gut wie keine Beachtunggeschenkt worden. "Wenn überhaupt, könnte am Nachmittag das Verbrauchervertrauendes Conference Board in den USA den Markt aus seiner Lethargie reißen", sagteer.

Die Aktie der Deutschen Telekom verlor 1,42 Prozent auf 13,23Euro. Der Konzern kauft in den USA die Mobilfunknetze der Gesellschaft CingularWireless in Nevada und Kalifornien. Der tatsächliche Kaufpreis beträgt 2,3Milliarden US-Dollar. Händler verwiesen auf den nun verlangsamten Schuldenabbau,was die Aktie belaste. Grundsätzlich begrüßten sie jedoch den Kauf.

Nach Pressemeldungen über ein mögliches vorzeitiges Ende des Briefmonopolsverloren die Aktien der Deutschen Post um 1,98 Prozent auf 16,85 Euro.Auto- und Chemieaktien litten am kräftigsten unter dem Ölpreis- und Euroanstieg.DaimlerChrysler-Papiere verloren 0,68 Prozent auf 35,20 Euro. VW gaben um 1,70 Prozent auf 34,69 Euro nach und BMW büßten1,51 Prozent auf 33,94 Euro ein. Aktien des Chemie- und Pharmaunternehmens Bayer gaben als prozentual schwächster Wert um 1,98 Prozent auf 22,25 Euronach.

Fraport-Aktien gaben im MDAX um 1,30 Prozent auf 22,71 Euro nach.Der Ausbau des Frankfurter Flughafens wird sich nach dpa-Informationen ummindestens zwei Jahre verzögern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%