Archiv
Aktien Frankfurt: Schwach - Umsätze auch nach US-Konjunkturdaten sehr gering

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Mehrzahl der deutschen Aktien hat amMontagnachmittag bei weiterhin sehr schwachen Handelsumsätzen Verluste verbucht.Der Leitindex DAX , der bereits am Morgen wieder unter 4.000 Punktegesunken war, gab bis 15.15 Uhr um 1,46Prozent auf 3.955,76 Zähler nach.Sämtliche DAX30-Titel gaben nach. Die US-Konjunkturdaten fanden wider Erwartenam Markt kaum Beachtung. Der MDAX gab um 0,83 Prozent auf 4.916,45Punkte nach. Der TecDAX verlor 0,62 Prozent auf 565,74 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Mehrzahl der deutschen Aktien hat amMontagnachmittag bei weiterhin sehr schwachen Handelsumsätzen Verluste verbucht.Der Leitindex DAX , der bereits am Morgen wieder unter 4.000 Punktegesunken war, gab bis 15.15 Uhr um 1,46Prozent auf 3.955,76 Zähler nach.Sämtliche DAX30-Titel gaben nach. Die US-Konjunkturdaten fanden wider Erwartenam Markt kaum Beachtung. Der MDAX gab um 0,83 Prozent auf 4.916,45Punkte nach. Der TecDAX verlor 0,62 Prozent auf 565,74 Punkte.

"Heute sind die Handelsumsätze extrem gering. Auch die US-Konjunkturdatensind verpufft", sagte Händler Raed Mustafa von der Baden-Württembergischen Bankin Stuttgart. Die Anleger seien verunsichert, sagte er und verwies unter anderemmit Blick auf die Europawahl auf die politisch unbeständige Situation hier zuLande. Auch der Ölpreis und die Lage im Irak trügen zum geringen Interesse anAktien bei. In den USA stieg das Handelsbilanzdefizit im April überraschend um3,8 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 48,3 Milliarden Dollar. DieEinzelhandelsumsätze hingegen stiegen im Mai um 1,2 Prozent und damit wieerwartet.

Die Aktie der Lufthansa büßten als prozentual schwächster Wert imDAX um 2,73 Prozent auf 11,04 Euro ein. Sie geriet nach einem Pressebericht übereinen Streit mit Arbeitnehmervertretern der Fluggesellschaft unter Druck. Beidem Streit gehe es um weitere Einsparungen bei den Personalkosten.

Volkswagen-Papiere fielen nach negativen Analystenkommentaren um2,26 Prozent auf 34,56 Euro. Die UBS etwa senkte das Kursziel der Aktie auf29,00 Euro. Die jüngsten Absatzzahlen des neuen Golf V haben nach Einschätzungvon Händlern so gut wie keine Auswirkungen auf den Kurs, da es sich um eineBestätigung der bisherigen Jahresprognose handele.

ThyssenKrupp-Papiere verloren 2,24 Prozent auf 13,10 Euro ein.Zeitungsartikel über einen Ausstieg des Iran beim Industrieunternehmensbelasteten die Aktie. Das Unternehmen selbst wollte die Medienberichte nichtkommentieren.

Im MDAX gewannen die Anteilscheine des Essener Bauunternehmens HOCHTIEF um 0,11 Prozent auf 18,42 Euro. HOCHTIEF hat die dezentralenIT-Systeme für den deutschsprachigen Raum für fünf Jahre an die Siemens BusinessServices (SBS) ausgelagert und will damit für die GesamtlaufzeitEinsparungen im "zweistelligen Millionenbereich" erzielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%