Archiv
Aktien Frankfurt: Schwächer - Ölpreis belastet - TUI und Lufthansa im Minus

Der weiter steigende Ölpreis hat die deutschen Aktienmärkte am Freitag in Schach gehalten. Der Leitindex DAX fiel am Nachmittag um 0,72 % auf 3 696,29 Punkte. Der Mdax gab um 0,50 % auf 4 830,62 Zähler nach. Der Tecdax sank um 0,98 % auf 465,91 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Der weiter steigende Ölpreis hat die deutschen Aktienmärkte am Freitag in Schach gehalten. Der Leitindex DAX fiel am Nachmittag um 0,72 % auf 3 696,29 Punkte. Der Mdax gab um 0,50 % auf 4 830,62 Zähler nach. Der Tecdax sank um 0,98 % auf 465,91 Punkte.

"Der Markt steht weiterhin ganz im Zeichen des Ölpreises", sagte Aktienstratege Christian Schmidt von der Helaba. Der Ölpreis stieg am Freitagnachmittag in London und New York erneut auf historische Höchststände und brach dabei wichtige Marken

Mit Verlusten von 2,80 % auf 14,90 ? stand die Aktie von TUI am DAX-Ende. Die Westlb hatte zuvor bestätigt, dass sie den möglichst vollständigen Verkauf ihrer 31,3-Prozent-Beteiligung an Europas größtem Reisekonzern plant. Der Titel ist zudem weiter vom Abstieg aus dem DAX bedroht. Momentan kursierten viele Spekulationen am Markt, die für Kursschwankungen bei TUI sorgten, sagte Analyst Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz. Lufthansa-Titel verbilligten sich wegen des steigenden Ölpreises um 2,15 % auf 9,12 ?.

Autowerte gehörten ebenfalls zu den Kursverlierern. So verloren Volkswagen-Papiere 1,42 % auf 30,54 ?, während sich die Aktien von Daimlerchrysler um 1,02 % auf 32,88 ? nachgaben. BMW standen 0,75 % im Minus auf 33,20 ?. Im Plus halten konnten sich dagegen Fresenius Medical Care mit plus 0,76 % auf 59,97 ?.

Im Mdax gewannen WCM-Aktien 7,69 % auf 1,12 ?. Die Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft prüft die Verschmelzung mit ihrer Tochter Klöckner-Werke, was Börsianer übereinstimmend positiv bewerteten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%