Archiv
Aktien Frankfurt: Standardwerte gut behauptet; Markt wartet auf Greenspan-Rede

Vor einer mit Spannung erwarteten Rede von US-Notenbankpräsident Alan Greenspan haben sich die deutschen Aktienmärkte am Mittwoch uneinheitlich entwickelt. Der DAX behauptete sich 0,02 % über dem Vortag bei 3 890,60 Punkten, während der Mdax um 0,52 % auf 4 957,85 Zähler abgab. Der Tecdax addierte 0,17 % auf 480,02 Punkte hinzu. Erneut blieben die Umsätze aber unter dem Durchschnitt zurück.

dpa-afx FRANKFURT. Vor einer mit Spannung erwarteten Rede von US-Notenbankpräsident Alan Greenspan haben sich die deutschen Aktienmärkte am Mittwoch uneinheitlich entwickelt. Der DAX behauptete sich 0,02 % über dem Vortag bei 3 890,60 Punkten, während der Mdax um 0,52 % auf 4 957,85 Zähler abgab. Der Tecdax addierte 0,17 % auf 480,02 Punkte hinzu. Erneut blieben die Umsätze aber unter dem Durchschnitt zurück.

Die Anleger warteten auf die Rede Greenspans, sagte eine Händlerin in Frankfurt. Mit seiner Einschätzung der Konjunkturentwicklung in den USA werden Hinweise zur künftigen Zinspolitik der US-Notenbank erwartet. Zwar seien die Investoren leicht positiv gestimmt. Sie warteten jedoch ab, ob das Handelsvolumen wieder anziehe und der DAX dauerhaft über die Marke von 3900 Punkten kletterte.

Finanzwerte tendierten uneinheitlich. Während die Aktien der Commerzbank AG nach einer Heraufstufung durch die Citigroup als bester DAX-Wert 1,62 % auf 14,45 ? anzogen, legten Hypovereinsbank nach schwachem Auftakt um um 0,71 % auf 14,12 ? zu. Die Analysten der Citigroup hatte Hypovereinsbank herabgestuft. Deutsche Bank sanken um 0,33 % auf 58,01 ?. Vorstandssprecher Josef Ackermann hatte das Renditeziel für 2005 bekräftigt.

Mit einem außerordentlichen Kursplus von zuletzt 2,12 % auf 30,38 ? ereichte Börsenneuling und Mdax-Aufsteiger Deutsche Postbank ein Allzeithoch. Vorstandsvorsitzender Wulf von Schimmelmann hatte zuvor die Prognosen bestätigt.

Während SAP nach einem positiven Analystenkommentar 1,21 % auf 123,80 ? gewannen, drückte eine kritische Äußerung von UBS die Henkel-Aktie um 0,36 % auf 60,28 ?. Am Ende des Kurszettels verloren Volkswagen 1,08 % auf 32,00 ?. Ein Händler erklärte das mit einer kritischen Moodys-Studie zur Volkwagenbank. Die Ratingagentur hatte die Kreditwürdigkeit herabgestuft.

Im Mdax setzten sich Hugo Boss 5,16 % fester mit 19,98 ? an die Spitze. Beim Umsatz und beim Konzernergebnis vor Steuern (EBT) rechnet das Modeunternehmen für das laufende Jahr mit acht bis zehn Prozent Plus. Hingegen büßte Immobilienwert Hypo Real Estate 3,15 % auf 25,83 ? ein. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hatte den Titel herabgestuft./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%