Archiv
Aktien Frankfurt: Standardwerte legen im Pfingsthandel bei geringem Volumen zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei geringen Umsätzen haben sich die deutschen Aktienohne Trend am Mittag gut behauptet gezeigt. Kursgewinnen der Standardwertestanden am Pfingstmontag geringfügige Verluste im TecDAX gegenüber. Inumsatzlosem Handel verbesserte sich der Deutsche Aktienindex DAX amMittag um 0,54 Prozent auf 3.924,27 Punkte. Der MDAX gewann 0,03Prozent auf 4.866,57 Punkte. Lediglich der TecDAX gab um 0,05 Prozentauf 564,18 Punkte nach.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei geringen Umsätzen haben sich die deutschen Aktienohne Trend am Mittag gut behauptet gezeigt. Kursgewinnen der Standardwertestanden am Pfingstmontag geringfügige Verluste im TecDAX gegenüber. Inumsatzlosem Handel verbesserte sich der Deutsche Aktienindex DAX amMittag um 0,54 Prozent auf 3.924,27 Punkte. Der MDAX gewann 0,03Prozent auf 4.866,57 Punkte. Lediglich der TecDAX gab um 0,05 Prozentauf 564,18 Punkte nach.

"Pfingstmontag ist ein internationaler Feiertag, da passiert nichts an derBörse", sagte ein Aktienhändler. Die US-Börsen bleiben zudem wegen derErinnerung an die im zweiten Weltkrieg verstorbenen US-Soldaten geschlossen."Von den Großanlegern ist keiner da, wo sollen also die Aufträge herkommen",fragte an Aktienhändler. Er bedauere, dass er am Morgen keinen DVD-Player zurUnterhaltung eingepackt habe.

Bei rund 60.000 Stück Umsatz gaben MAN-Aktien um 0,56 Prozent auf30,10 Euro nach. Angesichts des ruhigen Geschäfts wollte ein Händler darin keineReaktion des Finanzmarktes auf die Aussage von MAN-Chef Rudolf Ruppert sehen,eine Kooperation mit Volkswagen im LKW-Geschäft bleibe "immer einThema". Volkswagen kletterten um 0,56 Prozent auf 35,92 Euro.

Deutsche Post legten um 0,24 Prozent auf 16,42 Euro zu. Nach derDeutschen Bank soll auch der zweite Konsortialführer Morgan Stanley beimBörsengang der Postbank den Wert der Finanz-Tochter auf 4,5 bis 4,8 MilliardenEuro beziffern, berichtete "Euro am Sonntag". Die Post sprach von Versuchen desKapitalmarkts, den Preis zu drücken und warnte vor den Folgen: "Wenn dieInvestoren den Börsengang so herunter reden, dass auch dieser platzt, dann hatniemand etwas davon."

Lufthansa sanken um 0,26 Prozent auf 11,67 Euro. Nach einemBericht der Schweizer "SonntagsZeitung" haben die Lufthansa und die SWISS AirLines über eine Beteiligung verhandelt. Die SchweizerFluggesellschaft ist dem Bericht zufolge nicht zum nächsten Treffen derMitglieder des Luftfahrtbündnisses OneWorld um British Airways eingeladen, hießes unter Berufung auf eine Swiss-Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%