Archiv
Aktien Frankfurt: Tech- und Autowerte führen DAX ins Plus - VW-Aktie sehr fest

(dpa-AFX) Frankfurt - Angeführt von Technologie- und Autoaktien hat der Leitindex DAX am Freitag etwas zugelegt. Von seinen Vortagsverlusten etwas erholt zog der DAX < DAX.ETR > bis Freitagmittag um 0,27 Prozent auf 3.811,28 Punkte an. Während der Mdax < Mdax.ETR > um 0,03 Prozent auf 4.939,84 Punkte nachgab, zog der Tecdax um 0,84 Prozent auf 517,16 Zähler an.

(dpa-AFX) Frankfurt - Angeführt von Technologie- und Autoaktien hat der Leitindex DAX am Freitag etwas zugelegt. Von seinen Vortagsverlusten etwas erholt zog der DAX < DAX.ETR > bis Freitagmittag um 0,27 Prozent auf 3.811,28 Punkte an. Während der Mdax < Mdax.ETR > um 0,03 Prozent auf 4.939,84 Punkte nachgab, zog der Tecdax um 0,84 Prozent auf 517,16 Zähler an.

SAP < SAP.ETR > besetzten mit plus 2,82 Prozent auf 126,83 Euro die Spitze des Kurszettels. Die Software-Aktien werden am 28. Juli in den europäischen Standardwerte-Index Dow Jones Eurostoxx 50 < Sx5e.DJX > aufgenommen und ersetzen dort die Papiere des deutsch-französischen Pharmaherstellers Aventis. Infineon < IFX.ETR > gewannen 0,95 Prozent auf 9,54 Euro.

Die Aktie von Volkswagen < VOW.ETR > baute nach Bekanntgabe von Zahlen ihre Gewinne deutlich aus und stieg um 1,90 Prozent auf 33,27 Euro. Der Autobauer hatte seine Prognose für den operativen Gewinn von 2,5 Milliarden auf 1,9 Milliarden Euro herunter geschraubt. Die Senkung sei niedriger ausgefallen als von vielen Börsianern befürchtet, sagte ein Händler. Im Sog der VW-Zahlen legten BMW < BMW.ETR > um 1,08 Prozent auf 35,72 Euro zu.

Die Einigung von Vorstand und Betriebsrat auf Kosteneinsparungen ließen Daimlerchrysler-Aktien < DCX.ETR > um 0,86 Prozent auf 36,52 Euro steigen. Nach Aussage von Konzernchef Jürgen Schrempp ist das geforderte Sparvolumen von 500 Millionen Euro erreicht worden.

Die Aktien der Münchenerrück < Muv2.ETR > verbilligten sich um 0,73 Prozent auf 77,17 Euro, während Allianz < ALV.ETR > 0,86 Prozent auf 79,19 Euro nachgaben. Händlern zufolge belastet ein Bericht über eine Kapitalerhöhung der Schweizer Converium < Chrn.ZRH > < Qona.FSE > die Kurse. Nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (Freitagsausgabe) plant die Schweizer Rückversicherung Converium eine 400 Millionen Dollar schwere Kapitalerhöhung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%