Archiv
Aktien Frankurt: Standardwerte tief im Minus - Schering einziger DAX-GewinnerDPA-Datum: 2004-07-22 12:15:12

(dpa-AFX) Frankfurt - An den deutschen Aktienbörsen haben am Donnerstag bis zum Mittag die Minuszeichen die Kurszettel dominiert. Belastet von schwachen Vorgaben der US-Börsen fiel der DAX < DAX.ETR > um 1,74 Prozent auf 3810,45 Punkte. Im deutschen Leitindex stemmten sich lediglich die Schering-Aktien nach einer angehobenen Prognose des Pharmakonzerns gegen den Abwärtstrend. Während der Mdax < Mdax.ETR > 0,98 Prozent auf 4.957,28 Punkte abgab, verlor der Tecdax < Tdxp.ETR > 2,3 Prozent auf 515 Zähler.

(dpa-AFX) Frankfurt - An den deutschen Aktienbörsen haben am Donnerstag bis zum Mittag die Minuszeichen die Kurszettel dominiert. Belastet von schwachen Vorgaben der US-Börsen fiel der DAX < DAX.ETR > um 1,74 Prozent auf 3810,45 Punkte. Im deutschen Leitindex stemmten sich lediglich die Schering-Aktien nach einer angehobenen Prognose des Pharmakonzerns gegen den Abwärtstrend. Während der Mdax < Mdax.ETR > 0,98 Prozent auf 4.957,28 Punkte abgab, verlor der Tecdax < Tdxp.ETR > 2,3 Prozent auf 515 Zähler.

Nachdem die US-Indizes am Vorabend auf Tagestief geschlossen hatten, verkauften die Anleger nun ihre Papiere, da sie nicht mehr mit einem weiteren Kursanstieg rechneten, sagten Händler. Gewinnmitnahmen drückten Infineon-Aktien < IFX.ETR > um 3,37 Prozent auf 9,47 Euro, während SAP < SAP.ETR > nach Zahlen um 3,10 Prozent auf 124,10 Euro fielen. Der Softwarehersteller könne sich dem schwachen Trend nicht entziehen, da die am Morgen vorgelegte Quartalsbilanz lediglich die Erwartungen der Analysten erfüllt habe, sagte ein Händler.

Schering < SCH.ETR > legten als einziger DAX-Wert zu und gewannen 0,69 Prozent auf 47,83 Euro. Nach einem sehr erfolgreich verlaufenen zweiten Quartal hatte das Unternehmen erwartungsgemäß seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr angehoben.

Die Aktie der Deutschen Bank < DBK.ETR > verlor 1,90 Prozent auf 58,35 Euro. Der Freispruch von Vorstandschef Josef Ackermann habe den Kurs kaum beeinflusst, weil der Markt bereits mit dieser Entscheidung gerechnet habe, sagten Händler./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%