Archiv
Aktien Hongkong schließen leichter

Leichter sind die Aktien in Hongkong am Montag aus dem Handel gegangen. Der Hang-Seng-Index (HSI) fiel um ein Prozent bzw 120,27 Punkte auf 12 148,81. Das Handelsvolumen belief sich auf 5,14 Mrd. HK-$ (Freitag 6,62 HK-$).

vwd HONGKONG. Händler führten die sinkenden Kurse vor allem auf den steigenden Verkaufsdruck bei China-Aktien und Red Chips zurück, deren jeweilige A- und B-Titel an den chinesischen Börsen abgegeben haben. Im übrigen habe der Markt vor allem die Halbjahreszahlen von HSBC Holdings und Hang Seng Bank abgewartet, die nach Börsenschluss bekannt gegeben wurden.

Danach weist HSBC eine Zunahme beim Halbjahresnettogewinn von 10 % auf 4,07 HK-$ aus. Howard Gorges von South China Brokerage hatte zuvor gesagt, dass bei einem Gewinn von 3 bis 5 % die Titel am Dienstag mehr Aufwind haben dürften. Der Markt war vor Bekanntgabe der Zahlen nach Angaben von Gorges von einem niedrigen einstelligen Wachstum oder einem Rückgang ausgegangen. HSBC schlossen mit einem Minus von 0,3 % auf 90,50 HK-$. Die Zahlen werden deshalb so aufmerksam beobachtet, weil HSBC etwa 30 % der Marktkapitalisierung des HSI ausmacht.

Die Hang Seng Bank hat ebenfalls nach Börsenschluss Zahlen vorgelegt. Beim Nettogewinn im ersten Halbjahr hat das Unternehmen einen Zuwachs erreicht; der Anstieg beträgt 3,5 % auf 5,38 Mrd. HK-$. Die Titel waren um 1,5 % höher auf 86,75 HK-$ aus dem Handel gegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%