Archiv
AKTIEN IM FOKUS: Autowerte verlieren bei schächerem Gesamtmarkt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der deutschen Autobauer haben am Montag imfrühen Handel einheitlich verloren. Die Verluste bewegten sich aber meist imRahmen des Gesamtmarktes, sagte ein Händler. Überdies seien die Umsätze relativniedrig.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der deutschen Autobauer haben am Montag imfrühen Handel einheitlich verloren. Die Verluste bewegten sich aber meist imRahmen des Gesamtmarktes, sagte ein Händler. Überdies seien die Umsätze relativniedrig.

Volkswagen verloren nach einem negativen Analystenkommentar bis10.00 Uhr um 1,30 Prozent auf 34,85 Euro. Die Aktien des SportwagenherstellersPorsche gaben um 0,73 Prozent auf 563,88 Euro nach. Die Aktie vonDaimlerChrysler verlor 1,31 Prozent und sank auf 37,72 Euro. Auch dieBMW-Aktie konnte sich dem Trend nicht entziehen und gab um 1,27 Prozent auf35,11 Euro nach. Der DAX gab zugleich um 1,27 Prozent auf 3.963,72Punkte nach.

UBS hatte das Kursziel für das VW-Papier von 30,10 auf 29,00 Euro gesenktund den Titel mit "Reduce" bestätigt. Merck Finck bestätigte den Wert mit"Sell". Die jüngsten Absatzzahlen des neuen Golf V haben nach Einschätzung vonChristian Schindler von der Landesbank Rheinland-Pfalz kaum Auswirkungen auf denKurs: "Es handelt sich um eine Bestätigung der bisherigen Jahresprognose von600.000 Fahrzeugen."

Porsche hatte seine Prognose für das Geschäftsjahr 2003/2004 (31. Juli)bekräftigt. Demnach soll der Absatz von 66.800 auf rund 75.000 Fahrzeugesteigen. Auch Umsatz und Ergebnis sollen sich verbessern. Überdies will dasUnternehmen 2005 über die Fertigung einer vierten Modellreihe entscheiden, diejedoch nicht vor 2009 starten wird. Merck Finck bestätigte das Papier mit"Hold".

Auch für DaimlerChrysler bekräftigten die Analysten von Merck Finck ihrePrognose. Das Papier wurde unverändert mit "Buy" eingestuft. DieUnternehmensberatung McKinsey soll dem Konzern angeblich die Streichung von10.000 Stellen bei Mercedes empfohlen haben. Statt dessen sollten nunZeitverträge nicht verlängert und Angebote zur Frühverrentung gemachtwerden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%