Archiv
AKTIEN IM FOKUS: Halbleiterwerte kaum beeindruckt von positiven SIA-Prognosen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Halbleiterwerte blieben am Donnerstag weitgehendunbeeindruckt von unerwartet optimistischen Umsatzprognosen. Die Aktien vonInfineon Technologies drehten nach anfänglichen Gewinnen bis 13.05 Uhrins Minus und verloren 0,45 Prozent auf 11,08 Euro, während der DAX 0,24 Prozent auf 4.007,26 Punkte zulegte. Im TecDAX legten MICRONAS 2,04 Prozent auf 38,50 Euro zu, DIALOG SEMICONDUCTOR gewannen 2,20 Prozent auf 3,25 Euro.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Halbleiterwerte blieben am Donnerstag weitgehendunbeeindruckt von unerwartet optimistischen Umsatzprognosen. Die Aktien vonInfineon Technologies drehten nach anfänglichen Gewinnen bis 13.05 Uhrins Minus und verloren 0,45 Prozent auf 11,08 Euro, während der DAX 0,24 Prozent auf 4.007,26 Punkte zulegte. Im TecDAX legten MICRONAS 2,04 Prozent auf 38,50 Euro zu, DIALOG SEMICONDUCTOR gewannen 2,20 Prozent auf 3,25 Euro.

Der Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA) prognostiziertein Wachstum der weltweiten Halbleiterumsätze von 28,6 Prozent im laufenden Jahr- bis 2007 wird ein jährliches Durchschnittswachstum (CAGR) von 10,4 Prozenterwartet.

Die optimistischen SIA-Prognosen für die weltweiten Halbleiterumsätze sindnach Einschätzung eines Händlers fundamental positiv und sie untermauern diezuletzt gute Entwicklung der Aktien in dem Sektor. Nach diesem Kursanstieg seiaber auch schon viel Positives eingepreist, so dass sich keine einheitlicheKursreaktion in dem Sektor zeige. Zudem belaste die schwache Vorgabe der NASDAQ die Stimmung für die Aktien. Mit dem Blick auf Infineon verwies derHändler auf den Kursanstieg von bis zu 14 Prozent seit Mitte Mai als Bremse.

Die aktuellen Wachstumsprognosen sind optimistischer als erwartet, sagte einAnalyst. Der anvisierte Halbleiterumsatz von 214 Milliarden Dollar in diesemJahr würde das bisherige Rekordniveau von 204 Milliarden im Jahr 2000übertreffen. Allerdings rechne SIA 2005 nur noch mit einer Wachstumsrate von 4,2Prozent, was deutlich unter den Prognosen anderer Institute liege und das Bildetwas trübe. Zudem lasse die Umsatzprognose nur bedingt einen Rückschluss aufdie Ertagsperspektiven in dem Sektor zu, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%