Aktien-Kurs zieht nachbörslich deutlich an
Agile Software mit unerwartet geringem Quartalsverlust

SAP-Konkurrent Agile Software hat im zweiten Geschäftsquartal den Verlust vor Sonderposten nicht so stark ausgeweitet wie von Analysten erwartet. Der Aktienkurs des US-Unternehmens stieg daraufhin nachbörslich um rund zehn Prozent auf 8,35 Dollar.

Reuters SAN JOSE.Ohne Berücksichtigung von Umstrukturierungskosten und anderer Einmalbelastungen habe der Fehlbetrag 6,6 Mill. $ oder 14 Cent je Aktie betragen nach einem Minus von 4,5 Mill. $ vor einem Jahr, teilte der Software-Hersteller am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Verlust von 18 Cent je Aktie gerechnet. Einschließlich der Sonderposten ergab sich ein Netto-Verlust von 15,1 Mill. $ nach 4,5 Mill. $ vor einem Jahr.

Der Umsatz sank angesichts der anhaltenden Investitionszurückhaltung der Unternehmen auf 17,5 (Vorjahreszeitraum 21,2) Mill. $. Damit übertraf Agile aber ebenfalls die durchschnittlichen Analystenerwartungen von 15,2 Mill. $. Der als wichtige Kennziffer der Branche geltende Erlös aus dem Verkauf von Software-Lizenzen sank auf 7,6 (13,1) Mill. $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%