Archiv
Aktien Lateinamerika Schluss: Börsen weiter uneinheitlich

Die wichtigsten Börsen Lateinamerikas haben sich am Donnerstag (Ortszeit) weiter uneinheitlich präsentiert. In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires setzte sich die aufsteigende Tendez des Merval fort. Der Index legte gleich um 2,31 Prozent zu.

dpa-afx SAO PAULO. Die wichtigsten Börsen Lateinamerikas haben sich am Donnerstag (Ortszeit) weiter uneinheitlich präsentiert. In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires setzte sich die aufsteigende Tendez des Merval fort. Der Index legte gleich um 2,31 Prozent zu. Er gewann im Tagesverlauf 26,99 Punkte und ging bei 1 192,65 aus dem Handel.

Am Aktienmarkt der brasilianischen Wirtschaftsmetropole Sao Paulo gab der Bovespa-Index dagegen erneut nach. Am Donnerstag fiel er um 1,42 Prozent oder 329,81 Einheiten auf 22 959,48 Punkte. Händler erklärten, der zweite Minustag in Folge sei auf die Ankündigung einer Kraftstoffpreiserhöhung von vier bis sechs Prozent durch die staatliche Ölgesellschaft Petrobras zurückzuführen.

Lange Gesichter unter den Anlegern gab es auch in Mexiko-Stadt. Dort verzeichnete der IPC-Index einen Rückgang von 0,61 Prozent (66,36 Einheiten) auf 10 876,00 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%