Aktien legen zu
Jenoptik und EADS legen Gebäudebetreuung zusammen

Das Jenaer Technologieunternehmen Jenoptik und der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS legen ihre Gebäudemanagement- Aktivitäten zusammen.

dpa STUTTGART. Jenoptik bringe die Tochter M+W Zander Facility Management (Stuttgart) und EADS die Sparte D.I.B. - Gesellschaft für Standortbetreiberdienste in ein Joint Venture ein, teilten beide Firmen am Donnerstag in Stuttgart mit.

Das neue Unternehmen erwirtschaftet mit 2100 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 300 Millionen Euro. Jenoptik hält 69,1 Prozent der Anteile, die EADS den Rest. "Mit der Fusion entsteht einer der größten unabhängigen Anbieter für komplettes Gebäudemanagement in Europa", sagte Jenoptik-Vorstand Jürgen Gießmann.

Großunternehmen würden immer häufiger einen einzigen Anbieter zur Betreuung ihrer Standorte suchen. In zwei Jahren sei ein Umsatz von 500 Millionen Euro angestrebt. Zu den größten Konkurrenten zählten zum Beispiel die Gebäudemanagement-Töchter von Lufthansa, ThyssenKrupp und des insolventen Baukonzerns Holzmann.

Die im Nebenwerte-Index MDax notierten Aktien von Jenoptik haben am Donnerstag kräftig zugelegt. Die Aktien stiegen um sechs Prozent auf 18,40 Euro, während der MDax fast unverändert tendierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%