Aktien legten zu
Credit Agricole mit kräftigem Gewinnrückgang

Die französische Großbank Credit Agricole, deren Angebot für die milliardenschwere Übernahme des Konkurrenten Credit Lyonnais derzeit von französischen Wettbewerbsbehörden geprüft wird, hat im Jahr 2002 einen Gewinnrückgang von 27,5 Prozent verzeichnet.

Reuters PARIS. Im Zuge der anhaltenden Schwäche auf den Aktienmärkten sei der Gewinn im vergangenen Jahr auf 1,064 Mrd. ? von 1,468 Mrd. ? im Vorjahr gesunken, teilte Credit Agricole am Mittwoch mit. Analysten hatten im Schnitt mit 1,03 Mrd. ? gerechnet. Agricole-Aktien sanken zunächst an der Pariser Börse in einem freundlichen Gesamtmarkt zu Handelsbeginn um 0,4 Prozent auf 12,60 ?. Analysten sagten, der Blick der Investoren sei weniger auf das Konzernergebnis, sondern auf die noch ausstehende Genehmigung der Credit-Lyonnais-Übernahme gerichtet.

Die geplante Übernahme von Credit Lyonnais für 19,5 Milliarden ? soll am Donnerstag bei einer weiteren Sitzung des französischen Bankenregulierungs-Ausschusses CECEI thematisiert werden. Das fusionierte Institut würde zu den zehn größten Banken Europas gehören und rund 25 Prozent des lukrativen Privatkundenmarktes in Frankreich abdecken. Bis zum 16. März soll die CECEI über die Übernahme entscheiden.

Flaute auf dem Aktienmarkt belastet Ergebnis

Wie viele andere Banken musste Credit Agricole im vergangenen Jahr erneut hohe Kosten für die Absicherung von Verlusten beim Wertpapierbestand in der Bilanz verbuchen. Die fortdauernde Flaute an den Aktienmärkten hatte Finanzkonzerne insgesamt empfindlich getroffen. Bei Credit Agricole hatte zusätzlich der Einbruch des Privatkundengeschäfts - vor allem im krisengeschüttelten Argentinien - das Ergebnis belastet.

"Unsere Ergebnisse spiegeln offenkundlich das schwierige Umfeld und außergewöhnliche Ereignisse wider, von denen wir im ersten Jahr der Börsennotierung getroffen wurden", teilte Agricole-Konzernchef Jean Laurant mit. Agricole-Aktien waren erstmals im Dezember 2001 an der Pariser Börse gehandelt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%